Schlagwort-Archive: Erik Lamela

Lamela und Moralez treffen in der Serie A

Während der Ball in der argentinischen Primera Division an diesem Wochenende ruhte, drehten zwei altbekannte Legionäre bei ihren neuen Klubs in der italienischen Serie A ganz groß auf. Die beiden Spielmacher Erik Lamela (AS Rom) und Maxi Moralez (Atalanta Bergamo) verzückten die Tifosi und  brachten ihre Farben jeweils auf die Siegerstraße. Weiterlesen

Entsetzen beim Rekordmeister – River Plate muss in die Relegation

Der 33-malige argentinische Meister River Plate muss erstmals in der Vereinsgeschichte in die Relegation. Am Samstagnachmittag mussten sich die Millionarios im heimischen Monumental Vizemeister Lanús mit 1-2 geschlagen geben. 20 Kilometer weiter südlich verlor auch Quilmes AC sein Abstiegsfinale und muss den direkten Abgang in die zweite Spielklasse hinnehmen. Der älteste Fußballklub Argentiniens unterlag Abstiegskonkurrent Olimpo, die durch den Sieg in der Tabelle an River Plate vorbeiziehen konnten.

Nun hat es sie doch erwischt! Wer hätte es gedacht, das große, stolze River kämpft ums nackte Überleben. Erstmals in ihrer 110-jährigen Erfolgsgeschichte müssen die Weiß-Roten aus dem Norden der Stadt in die sogenannte Promoción, die Relegation. Gegner am kommenden Mittwoch wird der Tabellen-Vierte der Nacional B, Belgrano de Córdoba, sein. Im Duell David gegen Goliath sind die Karten aber bei weitem nicht so klar verteilt, wie es auf dem ersten Blick scheinen mag. Der Aufstiegsaspirant hat seine Stärken im Spiel nach vorne, wo der 22-jährige “10er” Franco Vázquez (7 Tore) und Torjäger César Pereyra (14 Tore) die gegnerischen Abwehreihen gerne durcheinanderwirbeln. Zusammen mit Sturmpartner Campodónico und  Kluburgestein Gastón Turus (Verteidiger) bilden sie die Achse des Außenseiters. Wenn sich River Plate nicht gewaltig steigert, wird es trotz aller Titel, Ruhm und Ehre ganz schwer gegen den bissigen Zweitligisten die Klasse zu halten. Wie  schon in den letzten Wochen präsentierte sich River Plate auch gegen Lanús stark verunsichert, nervös und ohne Spielwitz.  Der Rekordmeister befindet sich im freien Fall – seit sieben Spielen ist das Team von JJ Lopez nun sieglos und konnte in dieser Zeit auch nur vier Treffer erzielen. Einziges Schwungrad in einer bieder auftretenden Elf ist Youngster Erik Lamela. Der 19-jährige Mittelfeldspieler traf auch zum 1-1 Zwischenstand gegen Lanús, scheiterte anschließend jedoch zweimal aus aussichtsreicher Position. Die restliche Offensivabteilung findet fast nicht statt. Juan Carlos Olave, Torhüter Belgranos, ging schon einmal in die verbale Offensive und wies darauf hin, dass River keinerlei Erfahrung im Abstiegskampf habe.
Ob sich Olave auf zwei ruhige Partien einstellen kann? Mitnichten! Man darf  sich auf 180 Minuten Volldampf, Leidenschaft und Hochspannung pur freuen.

Andreas Geipel

Zuhause bei den Bierbrauern

Argentiniens ältester Fußballklub Quilmes Atlético Club empfing am vergangenen Sonntag Rekordmeister River Plate im nahezu ausverkauften Estadio Centenario. Sonnenschein, eine leichte Brise, lautstarke Anhänger auf beiden Seiten – perfekte Fußballbedingungen und argifútbol mittendrin! Weiterlesen

Der 2. Spieltag der Clausura

Die Primera División ist im wahrsten Sinne des Wortes von der Rolle, denn an der Tabellenspitze tut sich eine faustdicke Überraschung auf. Außerdem hat es sich für die Schlachtenbummler aus der Ferne besonders gelohnt. Gleich in der Hälfte aller Begegnungen nahmen die Gästemannschaften drei Punkte mit. Dabei erwischte es auch eine Heimmacht, die seit über einem Jahr zu Hause als unschlagbar galt. Weiterlesen