Torneo Apertura Cablevisión am Sonntag

Nachdem die Boca Juniors im ersten Sonntagsspiel im letzten Moment Rosario Central mit 2:1 bezwingen konnten, stehen noch drei weitere Spiele auf dem Programm: Racing empfängt Tabellenführer San Lorenzo, River Plate versucht sich bei Gimnasia de Jujuy aus der Krise zu schießen, und Gimnasia de La Plata hat die Mannschaft aus Banfield zu Gast.

Racing Club de Avellaneda – San Lorenzo

Nach dem Sieg von Tigre am Samstag gegen Huracán ist der Vorsprung San Lorenzos auf zwei Punkte geschrumpft. Heute muss El Ciclon bei Racing nachlegen, will man nicht in Bedrängnis geraten. Trainer Miguel Ángel Russo setzt dabei auf die selbe Elf, die die letzten beiden Spiele gewinnen konnte: ein 4-4-2 mit González, Aguirre, Bianchi und Aureliano Torres in der Viererkette; Rivero, Juan M. Torres und die Nationalspieler Ledesma und Barrientos im Mittelfeld; Ex-Racing Bergessio und Silvera im Sturm. Auf der Ersatzbank hat Russo unter anderem Santiago Solari und Juan Carlos Menseguez (ehemals VFL Wolfsburg) als Alternativen zur Verfügung.

San Lorenzo hat die letzten sechs Spiele gewonnen und in dieser Saison überhaupt erst einmal verloren (erster Spieltag mit 0:1 gegen Tigre).

Anders sieht die Situation bei Racing aus, zwar spielt die chronisch abstiegsbedrohte Mannschaft eine gute Apertura, doch klopft aufgrund der Durchschnitts-Regel jedes Jahr aufs Neue das Abstiegsgespenst beim Club aus Avellaneda an. Jeden Punkt braucht die Academia deshalb, um sich auf lange Sicht wieder ein wenig Luft zu verschaffen, dementsprechend umkämpft sind die Spiele mit Beteiligung des Traditionsclubs. Llop wird ebenfalls mit einem klassischen 4-4-2 spielen lassen. José Shaffer und Mercado in der Abwehr, der junge Zuculini im Mittelfeld und der 1,59m kleine Maxi Moralez im Sturm sind die Schlüsselspieler bei Racing. Mannschaftskapitän Claudio Yacob wird dem Team aufgrund einer Verletzung noch ungefähr einen Monat fehlen.

Trotz der vermeintlich klaren Ausgangspositionen wird es für San Lorenzo kein Spaziergang im Cilindro de Avellaneda. Das Racing der Apertura ist nichtmehr die Schießbude der letzten Saison und wird dem Meisterschaftskandidaten alles abverlangen.

Tipp: San Lorenzo 55%

Gimnasia de Jujuy – River Plate

Es wird nicht einfacher für die Millionarios und ihren Trainer Diego Simeone: In der Meisterschaft ist das Team aus Nunez seit acht Spielen ohne Sieg, dazu die Niederlage im Superclásico am letzten Spieltag, und unter der Woche verlor man nun auch noch in der Copa Sudamericana zuhause mit 1:2 gegen Chivas aus Mexiko.

Der Campeon der Clausura steht auf dem letzten Platz der Apertura, Grund genug für Diego Simeone, einige Veränderungen vorzunehmen: Kapitän Tuzzio findet sich auf der Tribüne wieder, auch der zweite etatmäßige Innenverteidiger Cabral sitzt nur auf der Bank. Der Ex-Wolfsburger Facundo Quiroga und der 18jährige Mateo Musacchio rücken dafür in die Mannschaft. Mussachio ist eines der größten Talente in Rivers Jugend, und man munkelt, dass auch Real Madrid schon angeklopft habe. Auch im Mittelfeld stellt Simeone um und lässt mit Ponzio und Ahumada mit zwei Fünfern spielen. Im Mittelfeld rücken Flores und Archubi in die Mannschaft und unterstützen den unumstrittetenen Buonanotte. Im Sturm debütiert mit Gonzalo Gil ein weiterer Youngster bei den Millionarios. Der 19jährige ersetzt Radamel Falcao, der zuletzt kraftlos und überspielt wirkte.

Insgesamt sechs Neue bringt Diego Simeone ins Spiel. Ein Wechsel, der nach den zuletzt gezeigten Leistungen bitter nötig scheint. Sollten die Maßnahmen Simeones greifen, wird River Plate in Jujuy gewinnen.

Tipp: 55% River

Gimnasia de La Plata – Banfield

Im vierten Sonntagsspiel empfängt Gimnasia de La Plata Banfield. El Taladro aus Banfield konnte zuletzt zwei Siege in Folge einfahren, und auch für den Lobo aus La Plata gabs in den letzten vier Spielen immerhin sieben Punkte. Es ist schwer, einen Favoriten in diesem Spiel auszumachen. Beide Teams spielen mit nur einem Stürmer und einer Viererkette, die Zeichen stehen also nicht auf Torfestival. Der Sieger des Spiels, sollte es denn einen geben, wird einen großen Sprung in der Tabelle machen und vom 12./13. Rang bis auf den geteilten sechsten vorrücken.

Tipp: 55% Banfield

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s