5 Spiele am Sonntag…

Derbytime in Rosario, Spitzenspiel in La Boca und jede Menge Abstiegskampf.

Gimnasia La Plata – Arsenal Sarandi

Für El Lobo aus La Plata wären drei Punkte in Anbetracht des drittletzten Platzes in der Tabla de descenso. Ihr Torwart Gaston Sessa wird ihnen dabei nicht helfen können, er fällt verletzt aus. Um was geht es El Arse? Um nicht mehr viel, das Team von Präsident Julio Grondona Jr. befindet sich nach einer durchwachsenen Saison im Tabellenniemandsland und spielt um die goldenene Ananas.

Gimnasia L.P.: Pablo Bangardino –  Christian Pierrou, Rubén Maldonado, Ariel Agüero, Hugo Iriarte – Ignacio Piatti, Fabián Rinaudo, Sebastián Romero, Diego Villar – Franco Niell, Roberto Sosa
Arsenal: Mario Cuenca – Darío Espínola, Javier Gandolfi, Aníbal Matellán, Christian Díaz – Sebastián Carrera, Cristian Pellerano, Carlos Castiglione, Javier Yacuzzi – Alejandro Gómez, Luciano Leguizamón (Facundo Sava)

Tipp: 55% GELP

Newell’s Old Boys – Rosario Central

Im 317. „Clásico Rosarino“ empfangen die NOB im Koloss ihren Erzrivalen Rosario Central. Während die Old Boys munter im oberen Drittel der Tabelle mitmischen dümpelt Konkurrent Central ganz unten herum, sowohl im Apertura-Classement als auch in der für den Abstieg relevanten Tabla de descenso. Während die Aufstellung der Gastgeber zum wiederholten Male unverändert bleiben wird ist Gäste-Coach Alfaro zum Handeln gezwungen. Emilio Zelaya fällt verletzt aus.

Newell’s: Sebastián Peratta -Pablo Aguilar, Rolando Schiavi, Juan Insaurralde, Germán Ré -Gastón Machín, Hernán Bernardello, Leonel Vangioni – Leandro Torres – Diego Torres, Cristian Fabbiani
Central: Jorge Broun – Alexis Danelón, Walter Ribonetto, Diego Braghieri, Jorge Núñez – Omar Zarif, Jesús Méndez, Mario Paglialunga, Christian González, Gervasio Núñez – José Vizcarra.

Tipp: 65% Newell’s

Boca Juniors – San Lorenzo

Wenn Boca dieses Spiel gewinnt dann wird es nochmal richtig spannend im Kampf um die Meisterschaft. Momentan liegt Boca 3 Punkte hinter San Lorenzo und Tigre.

Bei den Xeneizes kehrt Hugo Ibarra in die Startelf zurück, dafür fällt Claudio Morel aus, er wird durch Carlos Fondacaro ersetzt. Das sollten die einzigen Wechsel im Vergleich zum Spiel gegen Banfield sein.

Bei San Lorenzo kann Lobo Ledesma wieder mitmischen, der Nationalspieler wurde beim mageren 1-1 gegen Gimnasia L.P. am Mittwoch schmerzlich vermisst. Ausfallen werden die gelbgesperrten  Chaco Torres und Gastón Aguirre, für sie werden wohl Hirsig und Tula auflaufen. Fraglich auch der Mann für die rechte Außenbahn, Adrian Gonzalez. Ein wichtiges Spiel und ungünstigen Vorzeichen für San Lorenzo, das seit zwei Spielen ohne Sieg ist. Boca spielte zwar zuletzt nicht gut, hat aber zu seiner Siegermentalität zurückgefunden und geht mit dem Publikum im Rücken als leichter Favorit ins Rennen.

BOCA: Javier García -Hugo Ibarra, Julio César Cáceres, Gabriel Paletta, Carlos Fondacaro -Fabián Vargas, Sebastián Battaglia, Jesús Dátolo – Juan Román Riquelme – Ricardo Noir, Lucas Viatri. Director técnico: Carlos Ischia.
SAN LORENZO: Agustín Orion -Adrián González (Diego Rivero), Nicolás Bianchi Arce, Cristian Tula, Aureliano Torres -Rivero (Santiago Hirsig), Walter Acevedo (Hirsig), Cristian Ledesma, Pablo Barrientos –  Gonzalo Bergessio, Andrés Silvera

Tipp: 60% Boca

Gimnasia Jujuy – Banfield

Abstiegskampf in San Salvador de Jujuy. Die Wölfe von Jujuy empfangen Banfield. Beide Teams stehen nicht sehr gut dar im viel zitierten Tabla de descenso. Jujuy steht momentan an vorletzter Stelle, das hätte am Saisonende den direkten Abstieg in die Nacional B zur Folge. Banfield liegt zwar vier Pläte darüber, die direkte Konkurrenz (Racing, Rosario) sind aber in Schlagdistanz.

Gimnasia Jujuy: Gastón Pezzutti –  Sebastián Rocco, Gabriel Loeschbor, Héctor Desvaux, Walter Busse –  Silvio Iuvalé, Daniel Ramasco, Ricardo Gómez, Jorge Luna –  César Carranza, Juan Arraya
BANFIELD: Enrique Bologna – José Devaca, Cristian Nasuti, Víctor López, Marcelo Bustamante – Nicolás Bertolo, Maximiliano Bustos, Emmanuel Pío, Luciano Civelli – Walter Erviti, Sebastián Fernández

Tipp: 55 % Banfield

Racing Club – Velez sarsfield

Im Cilindro von Avellaneda trifft La Academia auf Velez Sarsfield. Für den Gastgeber geht es darum weiter Boden im Abstiegskampf gut zu machen während sich Velez weiter in der Spitzengruppe festsetzen wird. Beide Teams können auf positive Erlebnisse unter der Woche zurückblicken. Veléz besiegte zu Hause den Aufsteiger San Martin (Tuc) während Racing einen 2-0 Rückstand im kleinen Derby gegen Arsenal egalisierte. Racing wird mit der Elf vom Mittwoch auflaufen, bei den Velezanos ersetzt Fabian Cubero den verletzten Leandro Somoza.

Racing: Pablo Migliore – Franco Sosa, Marcos Cáceres, Gabriel Mercado, José Shaffer – Leandro González, Franco Peppino, Franco Zuculini, Adrián Lucero – Maximiliano Moralez, Pablo Lugüercio
VELEZ: Marcelo Barovero – Gastón Díaz, Mariano Uglessich, Fernando Tobio, Marco Torsiglieri, Emiliano Papa – Nicolás Cabrera, Fabián Cubero, Víctor Zapata – Juan Manuel Martínez, Jonathan Cristaldo

Tipp: 50/50

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s