Newell’s und Lanus tauschen Plätze…

Keine rosigen Zeiten in Rosario. Beide Teams, die Newell’s Old Boys und Rosario Central verlieren ihre Spiele am Freitag. Lanús rückt durch den Sieg auf den vierten Rang vor.

Rosario Central – Lanus 1-2

In der Partie erwischte Central den besseren Start und ging durch Mario Paglialunga mit 1-0 in Führung. In einer von da an ausgeglichenen Partie gab es Chancen sowohl für die Canallas als auch für die Gäste. Die beweglichen Eduardo Salvio, Sebastian Blanco und Diego Lagos sorgten für Alarm in der Hintermannschaft der Gastgeber. Lanús, das sich im Verlauf der Partie zusehens steigerte, kam 5 Minuten nach dem Wiederanpfiff zum verdienten Ausgleich. Blanco hatte den Ball auf den zweiten Pfosten gepasst, sämtliche Rosario verpassten und  Lagos konnte ungestört zum 1-1 einschieben. Lanús wollte mehr, dominierte im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit. Die Bemühungen wurden belohnt: In der 73. Minute spielte wiederum Blanco einen Pass aus dem Mittelfeld auf Goalgetter Pepe Sand. Dieser zeigte sich eiskalt vor dem Tor und netzte ein – die Führung und der 14. Saisontreffer für Sand.

Rosario verbleibt mit der Niederlage weiterhin im Tabellenkeller und hat unter dem neuen Coach Alfaro erst ein Spiel gewonnen, aber vier verloren. Die Bilanz ingesamt: 9 Niederlagen in 13 Spielen. Lanús bleibt oben dran…

Banfield – Newell’s Old Boys 2-1

El Taladro empfing den ehemals ersten Verfolger des Spitzentrios (San Lorenzo, Tigre, Boca), die Newell’s Old Boys.  Früh gerieten die Gäste, durch ein Tor von Cristian Garcia in Rückstand (4. Min). Vorbereitet wurde das Tor vom besten Offensiven  der Banfileños in dieser Saison, Walter Mago Erviti. Newell’s dominierte zwar die Partie, Banfield zeigte sich aber als hartnäckiger und zäher Gegner. Zudem schlichen sich zu viele Ungenauigkeiten ins des vermeintlichen Titelaspiranten. In der 21. Minute gabs dann aber doch etwas sehenswertes der Lepra: Rechtsverteidiger Aguilar spielt einen langen Ball in die Spitze auf Fabbiani. Der Sturmtank, der letztes Jahr in Rumänien Meister wurde, nahm den Ball gekonnt mit der Brust mit und traf zum 1-1. Sein Gegenspieler Jose Devaca sah in dieser Situation nicht besonders gut aus, Keeper Bologna (für den noch verletzen Lucchetti im Tor) konnte nix machen. Wiederrum 17. Minuten später passte abermals Walter Erviti auf den nach vorne geeilten Ex-Velezano Bustamente. Dieser zog aus vollem Lauf ab und hatte das Glück, dass sein Schuss abgefälscht wurde und somit für Gästekeeper unhaltbar im Gebälk einschlug. Der weitere Verlauf der Partie war geprägt von Newell’s Unzulänglichkeiten und Banfield’s Defensivkünsten – Tore fielen nicht mehr.

Mit der Niederlage gegen Banfield und dem gleichzeiten Sieg von Lanús gegen den Erzrivalen, rutscht Newell’s auf Platz 5 der Tabelle ab. Lanús rückt auf Platz 4 vor und bis auf 2 Punkte an das Führungstrio heran. Die drei Teams an der Spitze haben aber noch allesamt die Möglichkeit zu punkten.

Angesichts der Niederlage von Rosario Central ist dieser Sieg für Banfield sehr wertvoll, denn man verschafft sich wieder etwas ‚Luft‘ im Abstiegskampf.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s