Boca und San Lorenzo greifen ein

Nachdem Tigre am Samstag erneut patzte und lediglich ein Unentschieden in Santa Fe holen konnte, haben Boca und San Lorenzo heute die Chance sich zwei Punkte vom Matador abzusetzen. San Lorenzo empfängt Gimnasia Jujuy und Boca muss in der Avellaneda gegen Arsenal de Sarandi ran.

San Lorenzo – Gimnasia Jujuy

Die Vorfreude auf die Partie gegen den abstiegsbedrohten Lobo jujueño wird getrübt von der Nachricht der Sperre von Cristian Ledesma. Der Nationalspieler wurde wegen Schiedsrichterbeleidigung nachträglich gesperrt. Der Ärger ist groß und das I-Tüpfelchen auf der jüngsten Negativserie San Lorenzos: nachdem man vor vier Wochen schon wie der sichere Meister aussah, gab es zuletzt in drei Spielen zwei Niederlagen und ein Unentschieden. Die neue Wirklichkeit ist eine andere: El Cuervo liegt punktgleich mit Boca auf Rang zwei, Tigre führt die Meisterschaft mit einem Punkt vorsprung an, hat allerdings auch ein Spiel mehr auf dem Konto. Ein Heimsieg gegen den Abstiegskandidaten aus Jujuy ist Pflicht, will man weiter mit um die Meisterschaft spielen.

Bei Gimnasia heißt es derweil weiterhin: zuhause top, auswärts nicht existent. Das Team aus Jujuy konnte in dieser Saison noch keinen einzigen Punkt in der Fremde holen, eine grausame Statistik, die Gimnasia gut den Klassenerhalt kosten könnte.. Personell wird DT Labruna kaum Veränderungen vornehmen, einzig Gabriel Ramon fällt verletzt aus und Sebastian Rocco ist fraglich.

San Lorenzo: Agustín Orión – Adrián González, Gastón Aguirre, Nicolás Bianchi Arce, Aureliano Torres – Diego Rivero, Walter Acevedo, Juan Manuel Torres, Pablo Barrientos – Gonzalo Bergessio, Néstor Andrés Silvera
Gimnasia Jujuy: Gastón Pezutti – Sebastian Rocco, Gabriel Loeschbor, Héctor Desvaux – Silvio Iuvalé, Daniel Ramasco, Ariel Montenegro, Jorge Luna, Ricardo Gómez – César Carranza, Juan Arraya.

Tipp: 70 % San Lorenzo

Arsenal de Sarandi – Boca Juniors

Arse empfängt die Boca Juniors. In der Copa Sudamericana schonten die Gäste zuletzt alle Stammkräfte, dementsprechend sang- und klanglos verlor man dann auch gegen Inter aus Brasilien vor heimischen Publikum und kann sich nun voll auf den nationalen Wettbewerb konzentrieren. Nach zuletzt drei Siegen in Folge und überzeugenden Leistungen, ist Boca bei dieser Partie klarer Favorit

Für Arsenal geht es wie gehabt um wenig, trotzdem ist jeder Gegner gegen Boca motiviert, ob es allerdings zum Punktgewinn reichen wird, ist fraglich.

Tipp: Boca 70%

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s