Remis in der Paternal

Unentschieden im argentinischen Halbfinale der Copa Sudamericana. Nachdem Estudiantes in der ersten Halbzeit durch ein Eigentor von Torrico in Führung ging, konnte El Bicho im zweiten Durchgang durch Mercier ausgleichen. Nächste Woche stehen sich beide Teams in La Plata gegenüber.

Argentinos Jrs. – Estudiantes LP

Die erste Halbzeit war ausgeglichen, wenngleich die Gäste aus La Plata eher ihr Heil in der Offensive suchten. In der 27. Minute schlug Leandro Benitez eine Ecke von rechts und fand den Kopf Agustin Alayes. Sein Versuch endete an der Latte. Der Abpraller landete aber an den Rücken des Tormanns der Argentinos Jrs. und von da ins Tor. Die Führung für die Estudiantes.

Im Anschluß forcierte der Gastgeber seine Offensivbemühungen und kam vor der Pause noch zu zwei Möglichkeiten zum Ausgleich. Beide Chancen vergab der Sergio Escudero.

In der Halbzeit blieb Kapitän Juan Sebastiám Verón verletzt in der Kabine.

Zwei Minuten nach der Halbzeit fiel dann der Ausgleich, diesmal nach einem Freistoß. Der Paraguayo Carlos Recalde führte aus und plötzlich stand  Juan Mercier mutterseelenallein im Fünfmeterraum. Der Mittelfeldspieler sagte Danke und nickte zum 1:1 ein . Gästekeeper Mariano Andujar war zwar noch dran, konnte den Ball aber nicht festhalten.

In der gesamten zweiten Halbzeit war Argentinos die bessere Mannschaft. Beinahe wurde die Mühe belohnt, aber der schwache Schiedsrichter Sabino hatte etwas dagegen: in der 63. schoss Ex-Lauterer Nicolas Pavlovich nach einer Ecke aufs Tor, Andujar parierte, hinter der Linie wie die Fernsehbilder zeigten. Nicht nur die Fehlentscheidung beim Tor gaben Anlass zur Kritik, Sabino hatte das Spiel zu keinem Zeitpunkt im Griff und verpasste es in der hitzigen Partie rechtzeitig ein Zeichen zu setzen. Als Sabino dann anfing etwas konsequenter zu pfeiffen, war es schon zu spät. Zwei Spieler stellte der Unparteiische am ende vom Feld. Zuerst Desábato nach einem Ellebogencheck gegen Pavlovic und später Sabia auf Seiten von Argentinos.

Dazu Mariano Andujar (ELP):

„Der Referee hat gezeigt, dass er ein solches Spiel nicht kontrollieren kann. Er hat uns immer verwirrt.“

und Nestor Ortigoza (AJ):

„JDie Leistung des Schiedsrichter war schrechklich. Die Spieler haben es ihm aber auch nicht leicht gemacht“

Im Verlauf der zweiten Halbzeit wurden noch Juan Sabia und Leandro Desabato des Feldes verwiesen, beide werden im Rückspiel nächste Woche fehlen.

Nestor Ortigoza:

„Jetzt müssen wir in La Plata ein Tor schießen, ich habe keinen Zweifel daran dass wir Estudiantes zu Hause schlagen können“.

Ortigoza wurde von den Medien zum Spieler der Partie gekührt.

Bevor sich beide Teams in der nächsten Woche um den Einzug ins Finale spielen, geht es am Wochenende für Estudiantes erneut in der Paternal, diesmal in der Liga.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s