15. Spieltag in der Zusammenfassung

Der 15. Spieltag hatte jede Menge zu bieten. In zehn Spielen wurden 27 Tore erzielt, mehr als 40 Karten verteilt und das Rennen um die Meisterschaft bleibt auch 4 Spieltage vor dem Ende der Apertura weiter richtig spannend.

Lanús – Banfield 1-1

In einem spannenden aber nicht hochklassigen Südderby gab es eine letzlich gerechte Punkteteilung. Verdient gingen die Gastgeber durch den jungen Stürmer Diego Lagos in Führung ehe Nicolas Bertolo nur neun Minuten später ausgleichen konnte. Der ehemalige Spieler der Boca Juniors ist in dieser Saison der beständigste Spieler der Banfileños.

Nach der Pause erspielten sich beide Teams aus dem Süden der Provinz Buenos Aires einige gute Chancen, ließen sie aber ungenutzt. Kurz vor Spielende vergab Goleador Jose Sand eine hochprozentige Möglichkeit zum Sieg.

Durch das Unentschieden vergab Lanús die Möglichkeit den Rückstand auf die Tabellespitze weiter zu verringern, Banfield nutzt jeder Punkt im Kampf gegen den Abstieg.

Gimnasia La Plata – San Martin (Tuc) 1-0

Die Lobos aus La Plata landeten einen wichtigen Sieg im Heimspiel gegen San Martin aus Tucuman.

Trotz des frühen Platzverweises für Ignacio Piatti erwiesen sich die Platenser als das stärkere Team. In der 79. Minute erzielte der Mittelfeldspieler Mariano Messera, erst vier Minuten zuvor eingewechselt, das einzige Tor des Tages.

Mit den drei Punkten  verlässt der Traditionsklub jene Regionen der Tabla de descenso die den direkten Abstieg bedeuten würde. Momentan belegt man den 18. Platz. Dieser bedeutet ein Relegationsspiel am Ende der Saison gegen den Dritten der Nacional B.

Der Aufsteiger rutscht mit der Niederlage immer weiter unten rein. Nach verheißungsvollem Start in die Saison kämpft man nun doch gegen den Abstieg. Quod erat expectandum.

Huracan – Rosario Central 0-2

Central zeigte sich vom Theater um den gechassten Kapitän Kily Gonzalez unbeeindruckt und siegte bei Huracan mit 2-0. Der Gastgeber muss seine Heimspiele weiterhin in der Fremde austragen, diesmal wieder im Diego-Maradona-Stadion der Argentinos Juniors. Die heimische Arena erfüllt immer noch nicht die Sicherheitsbestimmungen der zuständigen Behörden.

Gervasio Nunez und Milton Caraglio stellten den Sieg für die Gäste sicher.

Sehr wichtige Punkte für die Canallas im Kampf gegen den Abstieg. Man verlässt mit diesem Auswärtssieg (vorerst) die Abstiegs bzw. Relegationsplätze.

Gimnasia Jujuy – Arsenal de Sarandi 0-1

Mit einer weiteren Niederlage setzt Gimnasia Jujuy den Abwärtstrend fort und tauscht seinen Platz in der Tabla de descenso mit Gimnasia La Plata. Arsenal ist weiterhin tonangebend im Kampf um die goldene Ananas.

Luciano Leguizamon erzielte das Tor des Tages mit einem direkt verwandelten Freistoß.

Racing Club – Colon Santa Fe 0-2

Beide Teams gingen mit breiter Brust ins Spiel. Sowohl der Racing Club als auch Colon hatten vor diesem Spiel vier mal nicht verloren. Das ist eine respektabele Serie für beide Teams, die sich in den vergangenen Jahren regelmäßig in den unteren Regionen der Tabelle wiederfanden.

Die Serie der Gastgeber riss aber an diesem Samstagabend im Cilindro. Bedanken können sich die Sabaleros aus Santa Fe (wieder einmal) bei Torjäger Esteban Fuertes, der beide Tore erzielte. Der Altmeister und sein jüngerer Kompagnon Ruben Ramirez sind die Lebensversicherung des Klubs.

Ein Fall für jeden Jahresrückblick ist das zweite Tor von Fuertes!

Tigre – Godoy Cruz 2-0

Im heimischen Estadio Monumental de Victoria empfing El Matador den schwachen Aufsteiger Godoy Cruz. Wiedermal erwies sich der Mittelfeldstratege Martin Morel als entscheidener Faktor im Spiel der Gastgeber. Der 28jährige erzielte beide Tore für Tigre. Das Team aus Victoria landete damit einen wichtigen Sieg im Kampf um die Meisterschaft und hoffte auf Patzer der beiden anderen Favoriten San Lorenzo und Boca Juniors.

Für die Gäste, Tabellenschlußlicht und erster designierter Absteiger, spielte einzig Keeper Ibanez anständig und verhinderte eine höhere Niederlage gegen ein dominierendes Tigre.

Newell’s Old Boys – San Lorenzo 3-3

Von den Newell’s Old Boys bekam Tigre die erhoffte Schützenhilfe.

San Lorenzo verspielte dabei eine 3-1 Führung gegen das Team aus Rosario- am Ende lautete das Ergebnis 3-3.

Ein Sieg hätte für das Team von Miguel Russo die alleinige Tabellenführung bedeutet, nun teilt man sich den Platz an der Sonne mit dem Überraschungsteam aus Tigre.

Bereits zur Halbzeit schien die Messe gelesen, San Lorenzo führte nach Toren von Pablo Barrientos mit 0-2 im Stadion der Newell’s Old Boys. Selbst den Anschlußtreffer durch Cristian Fabbiani konterte man nur einige Minuten später. Routinier Adrian Gonzalez verwertete einen Foulelfmeter. Mitte der zweiten Halbzeit flog auf Seiten der Gäste Juan Torres und auf der anderen Seite Juan Insaurralde vom Platz. Auch Trainer Gamboa (NOB) musste nach heftigen Protest auf die Tribüne. Insgesamt verteilte der Schiedsrichter Lunati 14 gelbe und rote Karten. Neuer Saisonrekord.

Im Anschluß an die hektischen Minuten erzielten die Gastgeber wiederrum den Anschlußtreffer. Mittelfeldspieler Leonel Vangioni gelang das 2-3 zehn Minuten vor dem Abpfiff. Vier Minuten später erziehlte Re den Ausgleich. In den verbleibenden Minuten hätte Newell`s das Spiel beinahe noch gewonnen, allerdings ließ man einige gute Chancen ungenutzt.

Ein ereignisreiches Spiel endete letzlich in einem gerechten Remis.

Boca Juniors – Velez Sarsfield 2-3

In der heimischen Bombonera kassierten die Xeneizes einen emfindlichen Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft. Mitte der ersten Halbzeit gelang dem Abwehrspieler Uglessich per Kopf der Führungstreffer. Sträflich frei kam der Uglessisch in Bocas Strafraum zum Kopfball und sagte höflich Danke. Nach der Pause erhöhte der gerade eingewechselte Cabrera nach feiner Einzelleistung auf 0-2 für die Gäste aus Liniers.

Kurz darauf gelang dem Gastgeber der Anschlußtreffer. Roman Riquelme setzte einen Freistoß an die Unterkante der Latte – Juan Forlin staubte mit seinem ersten Tor für Boca zum 1-2 ab. Der 19jährige war nach dem Kreuzbandriss Palettas in die Mannschaft gerückt.

Veléz zeigte sich unbeeindruckt und Jonathan Cristaldo erhöhte fünf Minuten sehenswert auf 3:1.

Für die Boca Juniors reichte es nur noch zum Anschlußtreffer, der durch den lange Zeit verletzten Rodrigo Palacio.

Die Xeneizes ließen so die Chance auf die alleinige Tabellenführung ungenutzt. Stattdessen findet man sich jetzt hinter San Lorenzo und Tigre wieder. Aus drei wurden wieder zwei und wie am vorletzten Spieltag teilen sich El Cuervo und El Matador die Tabellenführung.

River Plate – Independiente 1-0

Die Serie ist gerissen: nach elf sieglosen Spielen gelingt es River Plate wieder einen Dreier zu holen. Ein gelungener Einstand für Interimscoach Gabriel Rodriguez. Das Tor des Tages erzielte der Kolumbianer Falcao per Kopf. Während sich River also ein bisschen Luft verschaffen konnte, rutscht Independiente immer weiter in die Krise. Seit fünf Spielen ist das Team aus Avellaneda sieglos, der erhoffte Santoro-Effekt blieb aus.

Argentinos Juniors – Estudiantes 5-0

Im zweiten von drei Spielen der Argentinos Juniors gegen Estudiantes binnen einer Woche gelang dem Bicho ein Kantersieg. Gegen eine bessere B-Elf der Estudiantes trafen Andres Romero und Gabriel Hauche doppelt, einmal der Paraguayo Carlos Recalde. Eine gelungene Generalprobe für El Bicho – am kommenden Donnerstag steht das Rückspiel in der Copa Sudamericana gegen die Estudiantes an (Hinspiel 1-1).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s