Boca und Tigre kämpfen um die Punta

Durch einen 2:1 Sieg gegen Arsenal konnte Lanús auf den zweiten Platz vorrücken und liegt nun nur noch einen Punkt hinter den Boca Juniors. Die Xeneizes versuchen heute durch einen Sieg gegen Racing den alten Abstand wieder herzustellen, Tigre empfängt River. Die Partie Huracán – San Lorenzo wird wohl am Mitwoch fortgesetzt.

Lanús legt vor

Bereits am Samstag konnte Lanús zuhause drei Punkte gegen Arsenal de Sarandi einfahren und belegt jetzt zumindest kurzzeitig den zweiten Platz. Dabei hatte es nicht gut angefangen für El Granate: in der 41. Minute gelang Matos der überraschende Führungstreffer für das Team aus Avellaneda. Vorausgegangen war ein Fehler von Lanús-Torwart Bossio. In der zweiten Hälfte kam Lanús dann agressiver aus der Kabine und bereits nach fünf Minuten gelang der Ausgleichstreffer durch ein Eigentor von Gandolfi. Natürlich wäre ein Unentschieden zu wenig für die Elf von Zubeldía gewesen und so drängte Lanús weiter auf den Führungstreffer. Der kam schliesslich in der 59. Minute, der Torschütze, eine der Entdeckungen dieser Saison: der 20jährige Mittelfeldspieler Sebastián Blanco. Dabei blieb es und in Lanús hofft man nun auf Ausrutscher der Konkurenz.

Boca empfängt Racing

Die spielt heute in La Boca und Tigre: Boca trifft im Clásico auf Racing, wieder mit Luciano Figueroa von anfang an. Bis auf die langzeitverletzten Paletta und Palermo sind alle Spieler bei den Xeneizes an Bord. Auch Racing tritt nahezu in Bestbesetzung an, einzig Claudio Yacob ist noch nicht hundertprozentig fit und sitzt erstmal auf der Bank. Das 18jährige Supertalent Franco Zuculini (Juventus Turin ist angeblich interessiert) soll im defensiven Mittelfeld Bocas launischem Star Riquelme die Lust am Spiel nehmen. Im Sturm spielen Pablo Lugüercio und der Star der jungen Racing-Truppe Maxi Moralez.

Tigre trifft in Victoria auf River Plate

Bereits um 20.20 (MEZ) empfängt Tigre die Mannschaft von River Plate. Pikant, bedenkt man, dass River mit einem Sieg dem Erzfeind Boca Juniors den Gewinn der Meisterschaft erleichtern würde. Tigres Mittelfeldspieler Matías Giménez glaubt allerdings nicht, dass River dem Matador den Sieg schenken wird: „Egal ob Boca oder nicht, River geht durch eine schwere Phase und kann es sich nicht leisten Punkte abzugeben“. Tigre würde bei einem Sieg zumindest für zwei Stunden zum Tabellenführer der Apertura werden, um 22.40 (MEZ) versucht dann Boca gegen Racing nachzulegen.


Huracán – San Lorenzo wahrscheinlich am Mittwoch

Währenddessen scheint klar dass das Spiel zwischen Huracán und San Lorenzo am kommenden Mittwoch fortgesetzt wird. Die endgültige Entscheidung über den Termin fällt morgen. Der Clásico war am Samstag beim Stand von 1:0 für Huracán wegen schwerer Regenfälle abgebrochen worden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s