News aus Argentinien Pt.4

Neuigkeiten rund um den argentinischen Fußball.

El Pepi sagt Adieu

Mehr als 400 Spiele hat Ariel Zapata für Estudiantes und später die Newell’s Old Boys absolviert, gestern hat er seine Karriere beendet. Sein größter Erfolg war der Gewinn des Torneo Apertura im Jahre 2004 unter Trainer Americo Gallego. Fernando Gamboa, aktueller Coach der Leprosos, hatte den 34jährigen gestern gegen den Racing Club für die Startelf nominiert nachdem er ihn in dieser Saison eigentlich nur sporadisch bzw. gar nicht eingesetzt hatte. In diesem Fall galt: Ehre wem Ehre gebührt. In der 86. Spielminute bekamen die Newells Old Boys einen Foulelfmeter zugesprochen und Ariel Zapata sollte seine gute Leistung in seinem letzten Spiel mit einem Tor krönen. Torhüter Pablo Migliore vereitelte dies.

El Gato sagt Nein

Torhüter Gaston Sessa und der defensive Mittelfeldspieler Fabian Rinaudo sind zwei der Stützen des Aufschwungs in letzter Zeit bei Gimnasia de La Plata. Routinier Sessa ist nach zuletzt konstant starken Leistungen ins Visier der Boca Juniors geraten. Angeblich bot Boca Sessa eine Stammplatzgarantie und ein hohes Gehalt, doch der Torwart erteilte dem Spitzenclub eine Absage und spielt weiterhin mit Gimnasia gegen den Abstieg.

Bogado mag Argentinien

Der bei den Estudiantes selten berücksichtigte Paraguayo Cristian Bogado wechselt zur kommenden Clausura zu Huracan. El Globo sichert sich die Dienste des Stürmers ersteinmal für 6 Monate. Bogado lagen ebenfalls Angebote aus seiner Heimat (Ex-Klub El Nacional) und Chile vor. Anfang dieser Woche soll der Deal über die Bühne gehen.

Griechen mögen Argentinos

Der AEK Athen interessiert sich für Cristian Cellay. Ein erstes Angebot wurde von Estudiantes aber abgelehnt. Nicht auszuschließen ist dass die Griechen das Angebot nochmals nachbessern. Parallel dazu beschäftigen sich die Helenen mit dem Spieler von River Plate, Danilo Gerlo. Einer der beiden soll als Verpflichtung in der Winterpause vorgestellt werden.

Monterrey mag Alayes

Der mexikanische Erstligist liebäugelt mit einer Verpflichtung von Agustin Alayes. Die Wahrscheinlichkeit dass der Innenverteidiger in Kürze nach Mexiko wechselt, ist durchaus realistisch. Angesichts dieser Personalie und des möglichen Wechsels von Angeleri zu Atletico ist es nachvollziehbar dass Estudiantes dem griechischen Klub AEK eine Absage für die Verpflichtung Cristian Cellays erteilt hat.

El Rojo erweitert Trainerteam

Die ehemaligen Spieler Fernando Cáceres und Gerardo Reinoso werden in Kürze Independiente-Coach Pepe Santoro als Assistenztrainer unterstützen. Beide können auf eine lange Karriere im In- und Ausland zurückblicken. Es bleibt abzuwarten ob die Maßnahme greift und Independiente in die Erfolgsspur zurückfindet.

Rosario Central fahndet nach Neuzugängen

Der Klub aus dem Tabellenkeller hat den Mittelfeldspieler Gonzalo Choy González verpflichtet. Zuletzt stand der routinierte linke Mittelfeldspieler in Mexiko bei Monterrey unter Vertrag, kam aber über die Rolle des Einwechselspielers nicht hinaus. Desweiteren gehandelt in Rosario: Moreno y Fabianesi (Estudiantes), Pablo Lima (Velez), Cristian Tula (San Lorenzo), Joffre Guerron (Getafe) und Hugo Barrientos (Huracan). Insgesamt sollen 5 Spieler kommen und alle möglichst schon zu Beginn der Vorbereitung beim Team sein. Im Sturm soll nichts nachgebessert werden – da sei man nach Coach Alfaro gut aufgestellt.

Endlich!

Der Klub Huracan aus Buenos Aires wird nach 438 Tagen wieder im heimischen Stadion antreten. Die Spielstätte war damals aufgrund erheblicher Baumängel geschlossen worden. Nun ist das Stadion ausgebessert und man kann das letzte Spiel der Clausura gegen Velez wieder im Estadio Tomás Adolfo Ducó. Zuletzt war man in verschiedene Stadien ausgewichen – am häufigsten spielte El Globo im Diego Armando Maradona, Heimarena der Argentinos Juniors.

El Tomba will Roberto Jimenez

Godoy Cruz ist an einer Verpflichtung des Peruaners Roberto Jimenez interessiert. Die Rechte am Stürmer liegen bei San Lorenzo, zuletzt war er in seine Heimat ausgeliehen worden. Davor spielte er relativ erfolglos bei Lanus, feierte als Ergänzungsspieler mit dem kleinen Klub den Gewinn der Apertura 2007. Nach Sebastian Pinto (zuvor vereinslos) wäre es die zweite Verpflichtung des Abstiegskandidaten. Der Klub aus Mendoza konnte in den letzten Monaten den Ausfall ihres Torjägers Jairo Castillo nicht kompensieren und muss nun handeln.

Neuer Goalie ins Fortin?

Wenn Ricardo Gareca neuer Coach von Velez Sarsfield wird könnte der peruanische Keeper Raul Fernandez von der Universitario de Deportes verpflichtet werden. Vielleicht kann der Nationalspieler das Problem der Velezanos auf dieser Position behoben – restlos überzeugt hatten weder Barovero noch Montoya nach Sebastian Peratta’s Abgang.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s