Gerüchte um Milton Caraglio und Juan Veron

Florenz, Sampdoria und Udinese interessieren sich für Rosarios Stürmertalent Milton Caraglio. Der 20jährige traf zuletzt dreimal in zwei Spielen für den Club aus der Provinz.

Bereits in der abgelaufenen Apertura konnte Milton Caraglio andeuten was er drauf hat. In der laufenden Clausura hat sich der junge Stürmer zu einem echten Leistungsträger entwickelt und ist mitverantwortlich für den zuletzt gezeigten Aufwärtstrend der Canallas. Unter dem neuen Trainer Reinaldo Merlo ist Central nämlich immer noch unbesiegt nachdem der Start in die Saison unter dem alten Übungsleiter Gustavo Alfaro kräftig misslang. Wenn man die gute Form konservieren kann hat wird man auch in diesem Jahr den Abstieg in die Primera B Nacional vermeiden können.

Caraglio kommt aus der Jugend von Central und debütierte im März 2007 in der ersten Mannschaft. Zwei sehr schwere Verletzungen verhinderten aber den Durchbruch des talentierten Stürmers.

Die aktuell starken Leistungen des nunmehr verletzungsfreien 20-jährigen sind auch den italienischen Klubs Florenz, Sampdoria und Udinese nicht verborgen geblieben. Presseberichten zufolge bietet man bis zu 15 Millionen Euro für Caraglio. Zuletzt wurde auch von einem vermeintlichen Interesses von Lok Moskau berichtet – die gebotenen 5 Mio. (für 50% der Spielerrechte) waren aber zu wenig um den Spieler sofort loszueisen. Auch der spanischen Erstligist Malaga beobachte ihn, Summen werden in diesem Zusammenhang aber keine genannt.

River Plate und San Lorenzo machen Veron ein Angebot

Im Juni 2009 läuft der Vertrag des Mittelfeldstrategen bei den Estudiantes aus La Plata aus. Veron hat bereits mehrfach angedeutet wie sehr er sich diesem Verein verbunden fühlt. Der 34jährige stammt aus der eigenen Jugend und machte seine ersten Gehversuche im professionellen Fußball für die Pincharratas ehe er seine Weltkarriere (u.a. bei Boca, Lazio, ManU, Inter) begann. Allerdings gab es in der jüngeren Vergangenheit rund um Veron wohl einige interne Querelen im Klub. Zudem will der Mittelfeldstratege noch einige Titel gewinnen.

Auf zu neuen Ufern?

Das ruft die Lokalrivalen River Plate und San Lorenzo auf den Plan. Erste Gespräche habe Veron sowohl mit den Verantwortlichen von River Plate als auch mit Marcelo Tinelli von San Lorenzo geführt. Wenn ihm ein gutes (konzeptionell und finanziell) Angebot vorgelegt würde dann befasst er wohl auch sich mit einem möglichen Wechsel.

Zur Jahreswende gab es gar Gerüchte dass der Routinier eventuell zu seinem Ex-Klub Lazio nach Italien zurückkehren könnte. Auch von einem Interesses der Corinthians (BRA) wurde berichtet. Beiden hatte er aber aufgrund der anstehenden Copa Libertadores eine Absage erteilt. In dieser belegt man augenblicklich nach 4 Gruppenspielen den 2. Platz und hat gute Aussichten auf das Erreichen der nächsten Runde.

Christof

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s