8. Spieltag des Torneo Clausura, Part II

Bereits am Samstag besiegte der Racing Club im heimischen Cilindro River Plate mit 1-0. Die Überraschungsmannschaft aus dem letzten Jahr, Tigre, reiste nach San Salvador de Jujuy und musste sich gegen Gimnasia mit einem mageren Punkt zufrieden geben. Die Argentinos Juniors erreichten ein Remis in Rosario bei den Newell’s Old Boys. Velez Sarsfield schlug im Fortin das Team aus dem Süden des Großraumes Buenos Aires, Banfield.

River Plate war beim Racing Club zwar das überlegene Team, dennoch gelangen den Gastgebern drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. In der 17. Minute nutzte Pablo Lugüercio die allgemeine Konfusion im Strafraum der Millionarios und staubte zum Tor des Tages ab. River Plate offenbarte wieder das altbekannte Phlegma, man kombiniert zwar recht ansehnlich und dominiert im puncto Ballbesitz, zählbares springt am Ende aber nicht raus. Es langte noch nicht einmal zu einem Remis nachdem Racing ab der 75. Minute nach der gelb/roten Karte für Pablo Caballero mit nur zehn Spielern auskommen musste. El Muneco Gallardo scheiterte in der Schlußphase mit zwei Fernschüssen, Racing-Keeper Pablo Migliore behielt im 1 gegen 1 gegen Fabbiani die Oberhand und sicherte somit der Academia die wichtigen drei Punkte. Dazu Trainer Ricardo Caruso Lombardi:

„Die Spieler haben sich sehr fokussiert gezeigt. Mit der heute gezeigten Einstellung bleiben wir sicher in Liga 1.“

River Plate konnte die Gelegenheit nicht nutzen zu dem am Freitag siegreichen Club Colon aus Santa Fe an der Tabellenspitze aufzuschließen. Der Racing Club belegt nach diesem Sieg den 16. Platz – einen Rang vor dem punktgleichen Rosario Central. Der 17. und 18. des Klassements müssen in die Relegation, der 19. und 20. steigen direkt in die Primera B Nacional ab.

In Jujuy rettete ein verwandelter Elfmeter durch Ricky Gomez dem heimischen Gimnasia das verdiente Unentschieden. Chino Luna hatte die schwach spielenden Gäste unmittelbar nach der Halbzeit in Führung gebracht. El Lobo jujeno befindet sich weiter in höchster Abstiegsgefahr.

Im Gegensatz zum Lokalrivalen River Plate gelang es Velez Sarsfield den Abstand zur Tabellenspitze zu reduzieren. Kurz vor dem Pausentee gelang  Rodrigo Lopez der Führungstreffer. Victor Zapata hatte den Velez-Stürmer bedient, diesem gelang mit einem Schuss aus der Drehung ein schönes Tor. Zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff gelang Banfield durch Nicolas Bertolo noch der Ausgleich, die Abwehr der Gastgeber sah hier nicht sonderlich gut aus. In der Folge drängte Velez Sarsfield auf die erneute Führung. Das Bemühen wurde in der 83. Minute belohnt, Maxi Moralez erzielte den Siegtreffer. Velez hätte gegen ein schwaches Banfield noch das ein oder andere weitere Tor erzielen können, ließ aber einige Chancen ungenutzt. Ein weiterer Wehrmutstropfen für die Gäste: In der Schlussphase wurde der eingewechselte Sebastian Fernandez nach einem harten Einsteigen vorzeitig zum Duschen geschickt. Eine höchst zweifelhafte rote Karte.

In Rosario erreichten die Argentinos Juniors ein Unentschieden bei den Newell’s Old Boys. Die Gastgeber präsentierten sich als das bessere Team, spielten sich einige gute Chancen herraus. Dennoch hätte man sich bereits in der 1. Hälfte den Rückstand einhandeln müssen, Referee Juan Pompei und sein Gespann entschieden aber dass der Kopfball von Juan Sabia nicht hinter der Linie war. Eine klare Fehlentscheidung des Fifa-Schiedsrichters. Kurz nach der Halbzeit gelang den Hausherren durch Leandro Armani die Führung. Pablo Aguilar hatte aus dem Halbfeld geflankt und dem Stürmer gelang per Kopf sein 3. Saisontor. Eine halbe Stunde war gespielt als Hauche nach einer Rius-Flanke vor das Tor köpfte und Ignacio Canuto den Ball zum 1-1-Endstand in die Maschen haute. Mit dem Unentschieden bleibt Newell’s im Niemandsland des Clausura-Klassements und das Team aus der Paternal Tabellenletzter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s