Estudiantes nach 3:0 mit einem Bein im Viertelfinale

Während das Achtelfinalhinspiel von Boca in Uruguay um eine Woche verlegt wurde, empfang der einzige andere argentinische Vertreter Estudiantes de La Plata in der K.O. Runde am Donnerstag Abend Libertad aus Paraguay.

Schon nach 30 Sekunden konnte sich el pincha im Estadio Único durch ein Tor von Gastón „die Katze“  Fernández in Führung setzen, als Kapitän Juán Sebastián Verón mit einem schnell ausgeführten Freistoß die Abwehr der Paraguayos kalt erwischt hatte. In der zweiten Hälfte konnte Mauro Boselli zuerst per Elfmeter erhöhen, nachdem Marcos Angeleri angeblich gefoult worden war. Später war es wieder Boselli, der nach einer wiederholten Cleverness von Verón das Endergebnis setzen konnte. Die Gäste aus Asunción haderten in verschiedenen Szenen mit dem brasilianischen Schiedsrichter, konnte aber ebenso zwei weiteren Strafstößen entgehen und brachten nur in wenigen Szenen das Tor von Nationalkeeper Andújar in Gefahr.  Für sie wird es äußerst schwer im Rückspiel noch Estudiantes die Viertelfinalteilnahme abzuringen, die widerum ist diesem Falle dort auf den Gewinner von Boca gegen Defensores treffen würden.

Der Schüssel der Copa Libertadores

Der Qualifikationsschlüssel der Copa Libertadores

knappe Zusammenfassung der Tore:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s