Estudiantes mit guter Ausgangsposition

Estudiantes de La Plata konnte das Hinspiel des Copa Libertadores-Halbfinals gegen Nacional de Montevideo mit 1:0 für sich entscheiden. Im Estadio Unico erzielte Galván das entscheidende Tor für den Pincha.

Das Team aus La Plata konnte damit den siebten Heimsieg in Folge in der Copa Libertadores einfahren, dabei blieb Estudiantes stets ohne Gegentor. Heute war dafür unter anderem Rolando Schiavi verantwortlich. Der Spieler der eigentlich bei den Newell`s Old Boys unter Vertrag steht, wurde von Estudiantes ausschließlich für die verbleibenden maximal drei Spiele der Copa Libertadores verpflichtet. Eine Kuriosität die in Europa so natürlich nicht vorkommt, aber laut Conmebol-Reglement absolut legitim ist.

Schiavi durfte dann auch gleich von Anfang an ran und machte eine starke Partie. Außerdem überzeugten Leandro Benitez und Maximiliano Nunez auf Seiten des Teams von Trainer Alejandro Sabella. Verón blieb in der Halbzeitpause verletzt in der Kabine. Die Uruguayos spielten insgesamt enttäuschend und nurz kurzzeitig gelang es ihnen Estudiantes in der eigenen Hälfte einzuschnüren, es fehlte jedoch an Präzision und Durchschlagskraft im Abschluss.

Mit dem 1:0 im Rücken geht es jetzt nach Montevideo, wo Estudiantes ohne die eigenen Fans zumindest unentschieden spielen muss. Nachdem sich beide Vereine nicht über das Kontingent der Gästekarten einigen konnte, verzichtete man kurioserweise schließlich ganz darauf den Gästefans Karten zu verkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s