Torneo Apertura: 9. Spieltag

Nachdem die Albiceleste in den vergangenen Wochen alles andere in Vergessenheit geraten ließ kümmert sich Argifutbol von nun an wieder regelmäßig um die Berichterstattung von der argentinischen Liga. Desweiteren wollen wir uns mal genauer anschauen wie sich weitere Argentinier in ausländischen Ligen machen.

Der Kampf um die Meisterschaft scheint spannend zu werden, momentan trennen den Erstplatzierten San Lorenzo und den Achten Banfield magere zwei Punkte. Nach neun absolvierten Spieltagen eine bemerkenswerte Konstellation.

Im Eröffnungsspiel des Spieltages empfing San Lorenzo am Freitag Rosario Central. Für die Entscheidung in einem recht dürftigen Spiel sorgte Bernardo Romeo in der 42. Minute. Bernigol sollte den deutschen Fußballfans aus seiner Zeit beim Hamburger SV ein Begriff sein. Nach langer Verletzungspause findet der Altmeister peu a peu wieder zu  altbekannter Effektivität. Zudem profitiert er vom Abgang des einstigen Sturmführers Gonzalo Bergessio zum Ende der abgelaufenen Transferperiode zum AS Saint Etienne nach Frankreich zog. San Lorenzo ist jetzt alleiniger Spitzenreiter mit 19 Punkten während es mit Rosario Central allmählich wieder bergab geht. Nach dem sehr guten Start in die Saison (Vier Spiele, vier Siege) ist das junge Team von Trainer Ariel Cuffaro Russo wieder auf dem absteigenden Ast, holte zuletzt nur zweite aus fünf Spielen und wandelt wieder am Abgrund. Immerhin belegt man aufgrund der noch schwächeren Darbietungen von Atletico Tucuman und vor allem den Chacarita Juniors einen Relegationsplatz.

In der zweiten Partie am Freitagabend verpasste es Velez Sarsfield wieder an San Lorenzo vorbeizuziehen. In einem abwechslungsreichen Spiel reichte es für den Vorjahresmeister nur zu einem 1-1 beim schwächelnden Klub aus dem Süden von Buenos Aires, Lanus. Die Mannen um Meistertrainer Gareca werden es verschmerzen können, hat man doch weiterhin nur einen Punkt Rückstand auf die Tabellenspitze und schließlich fehlte in Emiliano Papa, Seba Dominguez und Nicolas Otamendi fast die komplette Viererkette der Velezanos. Lanus befindet sich zwar im Clausura-Klassement nur im Mittelfeld wieder, sollte aber in Hinblick auf eine mögliche Qualifikation für die Copa Libertadores nicht mehr allzu viele Punkte herschenken.

Ähnlich wie San Lorenzo bekamen es auch die Argentinos Juniors und Colon Santa Fe mit Teams aus den niederen Regionen der Tabelle wieder. Beide lösten ihre Aufgaben mit Bravour, erstere besiegten den Racing Club mit 2-0 und letztere entschieden ihr Auswärtsspiel bei Gimnasia La Plata mit 2-1 für sich. Punktgleich mit Velez Sarsfield belegen beide Teams den geteilten zweiten Tabellenplatz während bei den jeweiligen Gegner wieder einmal das Abstiegsgespenst umhergeht.

River Plate lieferte beim 0-0 gegen Huracan altbewährtes. Interessanter da schon die Meldung über den vermeindlichen Drogenmissbrauch von Rodrigo Archubi oder der Verlautbarung des Präsidentschaftskandidaten Rodolfo D’Onofrio. Sofern dieser die Wahl gewänne würde er Enzo Francescoli als sportlichen Leiter einstellen. Die Millionarios hatten oft vergeblich um die Dienste des Idols geworben, dieser hatte sich aber immer gegen ein Engagement beim Klub ausgesprochen. Weitere Bewerber sind Daniel Passarella, Hugo Santilli und Antonio Caselli. Der amtierende Präsident Jose Aguilar wird mit hoher Wahrscheinlichkeit abgelöst, zeichnet er doch mitverantwortlich für die indiskutable Personalpolitik und die damit verbundene sportliche Talfahrt.

Boca Juniors befindet sich pünktlich zum anstehenden Superclasico im sportlichen Aufwärtstrend. Nicolas Gaitan erzielte beide Tore beim 2-1 gegen Tigre in der heimischen Bombonera und sicherte seinem Team somit den dritten Sieg in Folge.

Weitere Partien:

17.10.2009 – 21:10 Club Atletico Tucuman Godoy Cruz 1:1

18.10.2009 – 01:15 Arsenal de Sarandi FC Club Atletico Banfield 1:1

19.10.2009 – 18:00 CA Independiente de Avellaneda Chacarita Juniors 1:1

Christof

2 Antworten zu “Torneo Apertura: 9. Spieltag

  1. boca hat nicht im bombonera gespielt, oder? also hab das spiel live gesehen und sah in der tat nicht aus wie bombonera.🙂

  2. Du hast natürlich recht. Die haben im Stadion von Velez gespielt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s