Olé: Matthäus neuer Trainer von Racing Club

Nach einer Pressemeldung der argentinischen Sportzeitung Olé, scheint die Verpflichtung von Lothar Matthäus als neuer Trainer von Racing unter Dach und Fach zu sein. Es fehle lediglich noch die Unterschrift, aber zu 95% steht der Deal, ließ ein Funktionär des Klubs wissen. Präsident Molina kündigte bereits an, sich erst im Laufe des Wochenende zu Wort zu melden. Unterdessen wurden in den argentinischen Medien bereits die Umstände der spektakulären Transaktion bekanntgegeben: Am Montag soll Matthäus in Buenos Aires eintreffen und den Vertrag unterzeichnen. Am Dienstag soll er mit dem Team nach Rosario reisen, wo Racing um 17:00 Ortszeit (22:00 MESZ) auf Newell’s Old Boys trifft. Die Leitung für dieses Spiel (und möglicherweise auch für ein weiteres) soll aber noch der bisherige Interimstrainer Juan Alberto Barbas übernehmen. Ebendieser Barbas soll später Matthäus‘ Assistent werden, wobei die Kommunikation zwischen den beiden auf Italienisch stattfinden soll.

Unterdessen meldet Crónica, die Forderungen Matthäus‘. Demnach soll er mit einem Jahressalär von 900.000 US$ unter den Gehaltsansprüchen anderer argentinischer Kandidaten liegen. Außerdem stellt Lothar die Bedingung, in einem Fünf – Sterne Hotel einquatiert zu werden. Dazu muss ihm ein gepanzertes Fahrzeug bereitgestellt werden und ein Dolmetscher ihn nach Möglichkeit immer begleiten.

Bei allen Spekulationen muss eine offizielle Mitteilung von Racing oder Matthäus selbst abgewartet werden, um sich der Sache sicher zu sein. Wenn es denn so wäre, dass Matthäus ab kommender Woche in Avellaneda trainiert, dann wird in Deutschland sicherlich das Interesse am argentinischen Fußball steigen. Und Loddars Trainerlaufbahn wird um eine kuriose Station erweitert…

Weitere Infos zu Racing hier.

4 Antworten zu “Olé: Matthäus neuer Trainer von Racing Club

  1. Einerseits fein, dass man vielleicht nicht mehr mit einem San Lorenzo-Trikot für einen Bayernfan gehalten wird (wenn sich dann das Interesse in Deutschland steigert) aber andererseits…Loddar in Argentinien? Mhm…hat irgendwie einen seltsamen faden Beigeschmack.

  2. vamos racing carajo!!!

  3. Oh Gott! Mein schönes Racing Trikot! Loddar bitte nicht!!!

  4. Pingback: 12. Spieltag: Banfield und Newell’s Spitze! « Fußball auf Argentinisch

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s