20 Teams, drei Monate, verschiedenste Ziele

Wegen der anstehenden WM wird die an diesem Wochenende startende Clausura etwas mehr als drei Monate dauern. Wir wagen einen kleinen Ausblick!

Argentinos Juniors:

Apertura 2009: Abgeschlossen auf einem hervorragenden sechsten Tabellenplatz. In 19 Spielen musste man sich nur drei mal geschlagen geben. Damit rehabilitierten sich die Argentinos Juniors für das erschreckend schlechte Abschneiden in der Clausura 2009 (letzter Platz).
Personal: Neben einigen Ergänzungsspieler verließen auch drei Leistungsträger La Paternal. Gabriel Hauche zog es zum Racing Club, immerhin spülte der Transfer rund 700.000 Euro in die Kassen von El Bicho. Desweiteren kehrte der Uruguayo Andres Scotti dem Maradona-Klub den Rücken – ihn verschlug es nach Santiago de Chile zum Meister Colo Colo. Mit diesem wird der Nationalspieler an der kommenden Copa Libertadores teilnehmen. Die Leihe von Torhüter Sebastian Torrico ist indes Anfang Januar abgelaufen – er wechselte zurück zu seinem Stammverein Godoy Cruz. Die weiteren Abgänge werden nicht so stark ins Gewicht fallen, einzig Mauro Bogado (Everton, CHI) wurde in der vergangenen Spielzeit das ein oder andere Mal eingesetzt, konnte sich aber keinen Stammplatz erkämpfen.
Das durch den Abgang von Andres Scotti entstandene Vakuum ist noch nicht gefüllt, man ist aber auf der Suche nach einem Verteidiger. Die von Gabriel Hauche hinterlassene Lücke sollen wohl der Chilene Emilio Hernandez und und vor allem der Altmeister Jose Calderon füllen. Nicolas Peric, der Sebastian Torrico bereits in den letzten Spielen der Apertura den Rang ablief, wird zukünftig vom Torhüter der argentinischen U-20 Luis Ojeda vertreten.

Nestor Ortigoza

Während es die Stammspieler Hauche und Scotti wegzog konnten wenigstens die wichtigen Mittelfeldspieler Nestor Ortigoza und Juan Mercier sowie die Abwehrspieler Matias Caruzzo und Ignacio Canuto gehalten werden. Alle vier sind nunmehr mehr oder minder Nationalspieler – Mercier, Caruzzo und Canuto wurden bereits von Diego Maradona getestet während Nestor Ortigoza die größten Chancen eingeräumt werden noch auf den WM-Zug aufzuspringen und für die Nationalmannschaft Paraguays aufzulaufen.

Prognose: Alles wird davon abhängen ob und wie der Torjäger und Vorbereiter Hauche ersetzt wird. Erlebt Jose Calderon seinen x-ten Frühling? Kann der dribbelstarke Emilio Hernandez für die nötigen Impulse sorgen? Können Nicolas Pavlovich und insbesondere Fede Dominguez nach ihren langwierigen Verletzungen an ihre bekannten Leistungen anschließen? Beruhigend dass zumindest die Defensive um Kapitän Caruzzo steht. Eine Platzierung zwischen Rang 10 und 15 erscheint realistisch.

Die ersten fünf Spiele: Boca (H), Banfield (A), Lanus (A), Newell’s Old Boys (H), CA Tucuman (A)

Arsenal de Sarandi:

Apertura 2009: Arsenal hat die Hinrundenmeisterschaft auf einem den Möglichkeiten entsprechenden zwölften Platz abgeschlossen, in Franco Jara konnte man allerdings nur einen tauglichen Offensivakteur vorweisen.

Personal: Man widmete sich in der Sommerpause ausgiebig der größten Baustelle im Kader. In Mauro Obolo und dem Luciano Leguizamon konnte El Arse den wenigen Fans zwei starke Stürmer präsentieren. Obolo brach seine Zelte in Schweden ab und kehrte zu seinem Ex-Klub zurück. Luciano Leguizamon’s Leihe mit einem Klub aus Saudi-Arabien lief aus, den Toptorjäger weiß man also wieder in den eigenen Reihen. Desweiteren konnte man den zentralen Mittelfeldspieler Nicolas Domingo von River Plate nach Avellaneda lotsen.
Schwerwiegende Abgänge musste man keine verkraften, sowohl Mauro Matos als auch Nahuel Sachetto waren allenfalls Ergänzungsspieler.

Prognose: Routiniertes Personal (u.a. Anibal Matellan, Cristian Alvarez, Cristian Campestrini), einige Youngster (u.a. Claudio Mosca, Ivan Marcone, Hugo Nervo) und die Neuverpflichtungen lassen einen Platz in der oberen Tabellenhälfte keineswegs als Utopie erscheinen.

Die ersten fünf Spiele: Estudiantes (A), Velez (H), Racing (A), Tigre (H), River Plate (A)

Atletico Tucuman:

Apertura 2009: Der Aufsteiger präsentierte sich durch großen Einsatz zumindest konkurrenzfähig, dank der Schwäche der direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg rangiert man momentan zumindest auf einem Nichtabstiegsplatz.

Personal: Der Mercado de Pases (Transfermarkt) verlief ruhig beim club aus Tucuman. So wurden in Claudio Vargas (Olimpia, PAR) und Ricardo Moreira (Independiente) zwei allenfalls mittelmäßige Neuverpflichtungen getätigt. Auf der anderen Seite mit Matias Garcia und Hector Desvaux (beide Chile) auch nur zwei Ergänzungsspieler abgegeben.
Alles steht und fällt mit den Darbietungen der absoluten Leistungsträger Lucas Ischuk (TW) und dem Stürmer Luis Rodriguez. Um die beiden Spieler gehobener Qualität gesellen sich solide Rollenspieler.

Prognose: Für die Tucumanos wird es richtig schwer die Klasse zu halten. Nicht viel spricht für das personell schlecht besetzte Team, die Konkurrenz weiß viel mehr Qualität in ihren Reihen.

Die ersten fünf Spiele: San Lorenzo (A), Independiente (A), Huracan (H), Boca Juniors (A), Argentinos Juniors (H)

Banfield:

Apertura 2009: Die recht positive Entwicklung der vergangenen Spielzeiten gipfelte im sensationellen Titelgewinn Banfields im vergangenen Jahr.

Personal: Mit Sebastian Mendez (Karriereende) und Toptorjäger Tanque Silva (Velez) verließen zwei absolute Stützen den Klub aus dem Süden des Ballungsraumes Buenos Aires. Weitere Abgänge blieben allerdings vorerst aus.
Ruben Ramirez soll die von Tanque Silva hinterlassene Lücke schließen – er hat allerdings eine durchwachsene Serie beim Racing Club hinter sich. Beim Club Atletico Colon zeichnete er sich allerdings als zuverlässiger Torjäger aus. Als Ersatz für den Führungsspieler Mendez konnte Banfield den Ex-Boca Jonathan Maidana (Metalist Kharkiv, UKR) an Land ziehen.
El Taladro sieht sich im ersten Halbjahr der Doppelbelastung durch Liga und Copa Libertadores ausgesetzt. Mit einer Weiterentwicklung von James Rodriguez, Sebastian Fernandez oder Cristian Garcia ist eigentlich fest zu rechnen – bleibt einzig die Frage unbeantwortet ob und wie der Abgang von Tanque Silva kompensiert werden kann.

Prognose: Angesichts der Doppelbelastung und dem ziemlich dünnen Kader – nicht jede Position ist gleichwertig doppelt besetzt – glauben wohl nur die größten Optimisten an eine Titelverteidigung. Ein Platz in der oberen Tabellenhälfte scheint möglich, sofern Ruben Ramirez seine einst gezeigte Treffsicherheit wiederfindet.

Die ersten fünf Spiele: River Plate (A), Argentinos Juniors (H), Chacarita Juniors (A), Lanus (H), Rosario Central (H)

Boca Juniors:

Apertura 2009: In der Copa Sud mit dem frühen Aus, auch in der Liga unter ferner liefen. Bei den Boca Juniors lief so gut wie gar nichts zusammen. Es langte nicht mal zur Qualifikation für die Copa Libertadores. Es wurde aber auch keine Verbesserung in der Vorbereitung zur Clausura ausgemacht – also ging Trainer Basile und wurde durch Abel Alves ersetzt.

Jesus Mendez

Personal: Die Verantwortlichen der Xeneizes haben wohl das Mittelfeld als den Schwachpunkt ausgemacht und mittlerweile mit der Verpflichtung von Matias Gimenez (Tigre), Jesus Mendez (Rosario Central) und Sebastian Prediguer (Porto) entsprechend reagiert. Mit diesen Spielern soll auch der langfristige Ausfall von Sebastian Battaglia aufgefangen werden. Prediguer wurde bei Porto selten berücksichtigt, zeigte aber im ersten Halbjahr 2009 ausgezeichnete Leistungen für Colon. Mendez und Gimenez waren absolute Leistungsträger bei ihren Klubs – abwarten ob sie auch den hohen Ansprüchen der Boca Juniors gerecht werden können. Der Paraguayo Julio Caceres wird indes Buenos Aires verlassen und sein Glück in Brasilien (Atl. Mineiro) suchen. Als Ersatz ist neben Roberto Ayala auch der wahrscheinlichere Uruguayo Carlos Valdez (Reggina, ITA) im Gespräch.
Das Tor wird auch aller Vorraussicht nach weiterhin Pato Abbondanzieri hüten – in letzter Zeit tat er dies allerdings eher schlecht als recht. Nicht wenige rechneten vor der Spielzeit damit dass er durch einen besseren Schnapper ersetzt werden könnte – es scheiterte wohl an einem geeigneten Kandidaten. Die Abwehr weist eine ausgewogene Mischung zwischen Jung (Ezequiel Munoz, Gabriel Paletta, Gaston Sauro) und Alt (Claudio Morel, Hugo Ibarra) auf. Im Mittelfeld, das nunmehr das Prunkstück der Elf darstellen könnte, balgen sich neben Neuzugängen auch die Youngster Cristian Chavez, Gary Medel oder Cristian Erbes sowie erfahrenere Spieler wie Federico Insua und Ariel Rosada um die Plätze neben dem gesetzten und genesenen Roman Riquelme. Aufgrund des Überangebots im Mittelfeld lief der junge Nicolas Gaitan zuletzt im Sturm auf. Er stellt eine spielstarke Ergänzung zum Mittelstürmer Martin Palermo dar. Für letzteren steht Lucas Viatri als Alternative bereit, Gaitan kann durch Pablo Mouche ersetzt werden. Desweiteren in der Hinterhand: das Talent Sergio Araujo der in der kommenden Saison auf den ein oder anderen Kurzeinsatz kommen dürfte.

Prognose: Am Personal sollte es nicht scheitern, das ist für argentinische Verhältnisse ausgezeichnet. Außerdem kann man sich voll und ganz auf die Liga konzentrieren. Sollte es Boca gelingen das Potenzial auch nur annähernd abzurufen so wird man auf jeden Fall ganz weit vorne landen. Das Problem: Nicht nur im Kader scheint einiges nicht zu stimmen.

Die ersten fünf Spiele: Argentinos Juniors (A), Lanus (H), Newell’s (A), Atletico Tucuman (H), Godoy Cruz (A)


Chacarita Juniors:

Apertura 2009: Nach einem völlig verkorksten Saisonstart (8 Spiele, 7 Niederlagen) spielte man zum Ende der Spielzeit etwas besser. Dennoch wird man sich noch weiter steigern müssen um auch nur den Hauch einer Chance auf den klassenerhalt zu haben.

Personal: Einzig Mariano Echeverria, Omar Zarif und Facundo Parra sind uneingeschränkt erstligatauglich. Das Talent Lisandro Lopez zeigt zumindest gute Ansätze. In Gustavo Alustiza hat die zweite Option im Angriff den Klub verlassen – ihn zog es zum von Pipo Gorosito (Ex-River) trainierten Xerez (ESP). Bislang wurde auch nur eine Neuverpflichtung getätigt: Der zuletzt vereinslose Ex-Herthaner soll den Torjäger mimen – höchst zweifelhaft ob dies dem 35-Jährigen auch gelingt.

Prognose: Am Ende setzt es den Abstieg für die Funebreros (Totengräber), alles andere gliche sicherlich einem Wunder.

Die ersten fünf Spiele: Tigre (A), River Plate (H), Banfield (H), Rosario Central (A), Colon (H)

Colon Santa Fe:

Apertura 2009: Lange spielte man um den Titel mit. Doch drei Niederlagen in den letzten fünf Saisonspielen beraubten ihnen aller Chancen. Am Ende reichte es dennoch zur Qualifikation zur Copa Libertadores.

Personal: Einzig der Abgang von Alexis Ferrero (River Plate) schmerzt. Josimar Mosquera wurde stattdessen von Arsenal de Sarandi verpflichtet.
Der ohnehin schon routinierte Kader um den Torjäger Esteban Fuertes und dem Außenbahnspieler German Rivarola wurde mit Eduardo Coudet, Ivan Moreno y Fabianesi und Andres Rios weiter verstärkt. Dazu gesellen sich die jungen Talente, allen vorran der offensive Mittelfeldspieler Facundo Bertoglio. Aber auch andere Talente wie Lucas Acosta, Alfredo Ramirez oder auch Jonathan Baumann sollten angesichts der Doppelbelastung von Copa (sofern die Quali gelingt) und Liga auf einige Einsätze kommen.

Prognose: Massig Erfahrung wird es Colon ermöglichen auch in der kommenden Spielzeit um einen Platz im oberen Drittel der Tabelle mitspielen zu können.

Die ersten fünf Spiele: Velez (A), Racing (H), Tigre (A), River Plate (H), Chacarita Juniors (A)

Estudiantes de la Plata:

Apertura 2009: Nach dem überragenden Triumph in der Copa Libertadores und in Vorbereitung auf die immens prestigeträchtige Klub-WM bestritten die Estudiantes die Apertura nicht mit voller Konzentration und Leistungsbereitschaft. Am Ende sprang mit Rang 8 eine Platzierung im Mittelfeld heraus.

Personal: Der Abgang von Jose Calderon stand schon länger fest. Nur das dieser nicht, wie ursprünglich geplant, seine lange Karriere beendet sondern noch ein halbes Jahr bei den Argentinos Juniors dranhängt. Der Weggang von Agustin Alayes zu den Newell’s Old Boys sollte aber aufgrund der anstehenden Herausforderungen in Liga und Copa stärker ins Gewicht fallen – bis dato wurde er noch nicht ersetzt. Wahrscheinlich soll der Verlust intern kompensiert werden. In Federico Fernandez und Marcos Rojo verfügt El Pincha über gute Innenverteidiger aus der eigenen Jugend. Von den Münchener Bayern wurde Jose Sosa ausgeliehen und zeigte in den Testspielen und zuletzt beim Test der Nationalmannschaft gegen Costa Rica gute Ansätze. Anstelle des mitunter wackligen Torhüter Damian Albil wird zukünftig wohl der einstige Nationalkeeper Agustin Orion das Tor der Platenser hüten. Der 28-Jährige kam vom Liga-Konkurrenten San Lorenzo. Auf links wird der Außenverteidiger Juan Diaz (River Plate) sicherlich noch vermisst werden, die Alternativen sind weniger wirkungsvoll in der Offensive. Weiter an Bord sind natürlich die Garanten des Gewinns der Copa Libertadores, allen vorran Südamerika’s Bester Juan Sebastian Veron und der Toptorjäger Mauro Boselli.

Prognose: Auch die zweite Reihe der Estudiantes konnte das ein oder andere Mal überzeugen. Der Kader gibt her dass man sowohl im kontinentalen Bewerb als auch in der Liga eine gute Rolle spielen kann.

Die ersten fünf Spiele: Arsenal (H), Gimnasia La Plata (A), San Lorenzo (H), Independiente (A), Huracan (H)

Gimnasia y Esgrima La Plata

Apertura 2009: Seit einigen Jahren schwebt man in akuter Abstiegsgefahr, konnte sich aber immerhin wieder retten. 2009 durch einen Sieg in der Relegation. Und die Leistung der vergangenen Apertura gibt wenig Grund zur Hoffnung – man rutschte wegen einer richtig schlechten Runde sogar noch auf einen direkten Abstiegsplatz in der Abstiegstabelle ab.

Personal: Der Kader wurde nur punktuell verstärkt. Den zu verschmerzenden Abgängen von Lucas Landa, Sebastian Ereros und Marcelo Cardozo stehen weniger namhafte Neuzugänge gegenüber. Gaston Casas, Hernan Encina, Alfaro Navarro und Facundo Imboden sollen mit dem bereits vorhandenen Personal den Karren aus dem Dreck ziehen.

Prognose: Für El Lobo geht es, wenig überraschend, nur darum den drohenden Abstieg zu vermeiden. Angesichts der Kaderstärke könnte man das Erreichen der Relegation bereits als Erfolg verbuchen.

Die ersten fünf Spiele: Godoy Cruz (A), Estudiantes (H), Velez (A), Racing club (H), Tigre (A)

Godoy Cruz

Apertura 2009: Nachdem man die Spielzeiten 08/09 gut mithalten konnten und immer in sicherer Entfernung zu den Abstiegsplätzen rangierte wurde man nun dank einer schlechteren Apertura wieder nach unten durchgereicht.

Personal: Der Weggang des Stürmerduos Leandro Caruso/Ivan Borghello und des Mittelfeldmanns Cristian Leiva machte sich im letzten Halbjahr bemerkbar, sie konnten nicht ersetzt werden. Nun hat man in der Sommerpause ausschließlich Offensivakteure verpflichtet mit den es wieder aufwärts gehen soll. Zum Team des neuen Trainers Azad stoßen altbekannte Recken wie Cesar Carranza und Jairo Castillo, aus dem benachbarten Ausland kamen David Ramirez (Chile) und Carlos Sanchez (Uruguay). Große Hoffnungen ruhen darauf dass sich Leo Sigali und Lautaro Formica wieder ihrer Normalform nähern mögen.

Prognose: Sollten mit den Neuzugängen die Offensive wiederbelebt und die zuletzt eher schwache Defensive um Formica, Curbelo und Sigali wieder zulegen können dann wird man sich auch wieder peu a peu aus den niederen Regionen des Klassements herausarbeiten können.

Die ersten fünf Spiele: Gimnasia La Plata (H), San Lorenzo (A), Independiente (H), Huracan (A), Boca Juniors (H)

Huracan:

Apertura 2009: Welch ein Absturz – nach dem überragenden Abschneiden in der Clausura 2009 setzte die Talfahrt ein. Sie endete mit dem vorletzten Platz im Klassement des letzten Halbjahres. Zu allem Überfluß verließ Trainer Angel Cappa den Verein – er war maßgeblich für den spektakulären Fußball der ersten Jahreshälfte verantwortlich. Aber auch er konnte keine Wunder bewirken mit einem der schlechtesten Kader der Liga.

Personal: In Mario Bolatti verließ der beste defensive Mittelfeldspieler der Liga den Verein und wechselte zum AC Florenz. Desweiteren verließ Rodrigo Diaz den Stadtteil Parque Patricios bereits nach einem halben Jahr wieder. Beide hatten einen Stammplatz inne und werden Huracan sehr fehlen. Mit Andres Franzoia, Gaston Machin und Adrian Peralta hat man Spieler verpflichtet die schon desöfteren ihre Erstligatauglichkeit nachweisen konnten – zuletzt aber in ihren Klubs eher die zweite Geige spielten. Neben den Neuzugängen sollen der genese Eduardo Dominguez, Kapitän Paolo Goltz, Torhüter Gaston Monzon und Patricio Toranzo die Trendwende einleiten oder zumindest soviele Punkte sammeln sodaß man mit dem Abstieg nichts mehr zu tun hat.

Prognose: Es fehlt eindeutig ein Stürmer. Sicherlich wird Andres Franzoia in näherer Zukunft in vorderster Front den Alleinunterhalter mimen – das wird sicherlich nicht reichen. Am Ende kann man froh sein genug Punkte gesammelt zu haben um (in dieser Saison) nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben.

Die ersten fünf Spiele: Lanus (A), Newell’s (H), CA Tucuman (A), Godoy Cruz (H), Estudiantes (A)

Independiente:

Apertura 2009: Nach davor eher enttäuschenden Saisons hat man sich in der vergangenen Spielzeit gesteigert und spielte ganz oben mit. Am Ende reichte es für einen sehr guten vierten Platz. Desweiteren wurde die lang erwartete Stadion-Eröffnung gefeiert.

Das neue Stadion

Personal: Ist Leandro Gracian das Zündlein an der Waage? Kann der Enganche den Unterschied ausmachen zwischen einer guten und einer sehr guten Saison? Oder knüpft der einst so hochgehandelte Ex-Xeneizes an zuletzt phlegmatische Auftritte im Trikot der Boca Juniors und im letzten Halbjahr von Aris Thessaloniki (GRE) an? Positiv sicherlich die Weiterverpflichtung von Walter Acevedo der für eine weitere Spielzeit von Metalist Kharkiv (UKR) ausgeliehen werden konnte. Schwer wiegt der Ausfall von Carlos Matheu. Dieser verletzte sich im Testspiel der Nationalmannschaft gegen Costa Rica am Knie und fällt ein halbes Jahr aus. Ist das vorhandene Defensivpersonal um den jungen Leonel Galeano stark genug um den Kapitän zu ersetzen? Gespannt darf man auch darauf sein ob Dario Gandin seine Quote (10 Tore) halten, ob sich Federico Mancuello weiterentwickeln und ob Patito Rodriguez endlich seinen Durchbruch feiern kann.

Prognose: Ein Platz im oberen Drittel ist keine Utopie. Es ist sicherlich förderlich dass man die großen Rivalen wie River Plate, den Racing Club oder Boca im heimischen Estadio Libertadores empfangen kann. Nicht das man sich aus dem Heimvorteil was macht – man gewann schließlich auch die letzten vier Clasicos in der Fremde.

Die ersten fünf Spiele: Newell’s (A), CA Tucuman (H), Godoy Cruz (A), Estudiantes (H), Velez Sarsfield (A)

CA Lanus:

Apertura 2009: Nach einem kräftigen Durchhänger nach dem Saisonstart arbeitete man sich schrittweise nach oben und qualifizierte sich für die Copa Libertadores.

Personal: Mit Eduardo Salvio verließ das vermeintlich größte Talent die Liga. Er wechselte für 8-10 Millionen Euro zu Atletico Madrid. Neben den Eigengewächsen Diego Lagos und Cristian Menendez soll auch der Neuzugang Gonzalo Castillejos diesen schweren Verlust abfedern. Erhalten blieben El Granate der Mittelfeldstar Sebastian Blanco und auch der immer wieder mit dem Ausland in Verbindung gebrachte Matias Fritzler.

Prognose: Die letzten Spiele der abgelaufenen Apertura zeigten auf dass Lanus auch ohne Salvio guten Fußball und anständige Ergebnisse ablieferte. Zu Beginn  der Spielzeit machte sich allerdings die Doppelbelastung durch Copa Sud und Liga bemerkbar, diesmal muss man neben den Ligaspielen auch die Gruppenspiele in der Copa Libertadores bestreiten. Es darf also bezweifelt werden dass das Team die Anstrengungen wegstecken kann. Am Ende wird man sich wohl mit einem Platz im mittleren Drittel der Tabelle zufrieden geben müssen.

Die ersten fünf Spiele: Huracan (H), Boca Juniors (A), Argentinos Juniors (H), Banfield (A), Newell’s (A)

Newell’s Old Boys:

Apertura 2009: Bis zuletzt konnte man in Rosario auf den Gewinn der Meisterschaft hoffen. Doch am letzten Spieltag versagten ihnen die Nerven und man verlor gegen San Lorenzo. Daher konnte man auch nicht von der Niederlage Banfields bei den Boca Juniors profitieren. Ein kleiner Wehrmutstropfen wird die Qualifikation für die Copa Libertadores gewesen sein.

Personal: Mit nahezu unveränderten Kader geht man in die neue Saison. Sollte man sich über die Ausscheidungsspiele gegen Emelec (ECU) für die Copa Libertadores qualifizieren so sieht sich auch Newell’s der vielbesungenen Doppelbelastung ausgesetzt. Hilfreich hierbei sicherlich dass man mit Agustin Alayes für die Defensive und Marcelo Estigarriba für die Offensive ergänzende Transfers getätigt hat. Alayes hat sich auch schon einen Platz in der Dreierkette der Leprosos neben Rolando Schiavi und Juan Insaurralde erarbeitet. Im Sturm setzt man auf das im Vorjahr so produktive Offensivtrio mit Joaquin Boghossian, Jorge Achucarro und Mauro Formica.

Prognose: Der Kader ist nicht sonderlich tief besetzt. Sollte man in der Copa Libertadores weit kommen oder es fällt mal der ein oder andere wichtige Spieler aus so kann es schnell bergab gehen mit den Newell’s Old Boys. Es wird schwer den Erfolg des vergangenen Jahres zu wiederholen, selbst ein Platz im oberen Drittel könnte man schon als Erfolg verbuchen. Realistisch ist eine Platzierung um Rang 8.

Die ersten fünf Spiele: Independiente (H), Huracan (A), Boca Juniors (H), Argentinos Juniors (A), Lanus (H)

Racing Club:

Apertura 2009: Mit einem Wort: verkorkst. Man brauchte zwölf Spieltage um den ersten Sieg der Spielzeit zu laden, am Ende gewann man nur viermal. Letzlich beendete man die Apertura auf dem 16. Platz – auch nur weil Godoy Cruz und Gimnasia La Plata, vor allem aber Huracan und Tigre noch schlechter aufgelegt waren. Letztere haben aber, anders als Racing, einen komfortablen Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Personal: La Academia hat sich für den Abstiegskampf richtig gut verstärkt. Aus Spanien kehrte der Routinier Lucas Licht in sein Heimatland zurück, vom Copa Sud-Gewinner LDU Quito (ECU) kam Claudio Bieler und von den Argentinos

Claudio Bieler

Juniors Gabriel Hauche. Hauche sollte die lang vermisste Kreativität ins Spiel Racings bringen können und Bieler die nötigen Tore für den Klassenerhalt erzielen. Lucas Licht soll die Abwehr um die jungen Lucas Aveldano und Matias Martinez den nötigen Halt geben. Das Prunkstück des Kaders bleibt aber die Offensive: Pablo Lüguercio, Claudio Bieler und Gabriel Hauche genügen schon höchsten Ansprüchen.

Prognose: Mit dem klug verstärkten Kader erscheint ein Platz in der oberen Tabellenhälfte realistisch. Wichtiger ist es allerdings dass man genügend Punkte sammelt um nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben.

Die ersten fünf Spiele: Rosario Central (H), Colon (A), Arsenal (H), Gimnasia La Plata (A), San Lorenzo (H)

River Plate:

Apertura 2009: Im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen stimmte so gut wie nichts bei den Millionarios. Zu den permanenten Querelen in der Führungsetage gab es auch desöfteren Unruhe im direkten Umfeld der Mannschaft. So wurde bereits nach sieben Spieltagen der Trainer gewechselt, Leonardo Astrada für Nestor Gorosito engagiert. Auch die stetigen Wechselbekundungen von Diego Buonanotte, das Bohei um Cristian Fabbiani und die privaten Probleme des Idols Ariel Ortega sind sicherlich nicht förderlich gewesen.

Personal: Mit Juan Diaz und Alexis Ferrero wurde die wackelige Abwehr verstärkt, Gustavo Canales und Rodrigo Rojas kamen für die Offensive. Im Kader stehen neben den Routiniers Facundo Quiroga, Pablo Ferrari, Matias Almeyda, Marcelo Gallardo und Ariel Ortega seit einiger Zeit vielversprechende Talente. In der Vorbereitung zeigten Jungs wie Rogelio Funes Mori oder Daniel Keko Villalva gute Ansätze. Mit Mauro Diaz steht ein weiterer 18-jähriger in der ersten Elf.

Prognose: Mit der Mischung aus Jung und Alt wollen die Millionarios wieder an erfolgreichere Zeiten anknüpfen. Wenn man an die Euphorie der Vorbereitung in die Saison mitnehmen kann und die Neuzugänge vor allem die Abwehr stärken so wird man sich sicherlich im Vergleich zur letzten Saison erheblich verbessern.

Die ersten fünf Spiele: Banfield (H), Chacarita Juniors (A), Rosario Central (H), Colon (A), Arsenal (H)

Rosario Central:

Apertura 2009: Mit dem Abstiegsgespenst in den Köpfen spielte Central eine gute Runde und schloß sie auf Rang 10 ab.

Personal: Nach langem Hin und Her haben sich die Boca Juniors die Dienste des besten Mittelfeldspielers Jesus Mendez gesichert. Er war maßgeblich am Erfolg der Canalla beteiligt. Ferner verließ das Talent Gonzalo Castillejos Rosario mit dem Ziel Lanus. Immerhin kassierte man für beide knapp vier Millionen Euro Ablöse. Ein Teil des Geldes ging sicherlich für die Verpflichtung des Torjägers Lucho Figueroa drauf. Um den Ausfall des Stammtorhüter Jorge Broun zu kompensieren steht man kurz vor einer Verpflichtung von Jorge Bava (Libertad Asuncion, PAR). Der Weggang von Jesus Mendez ist die große Chance von Milton Zarate der zu Saisonbeginn wohl dessen Position einnehmen wird. Vorran geht es mit der Genesung des Stürmers Milton Caraglio – er wird im Laufe der Apertura sicherlich sein comeback geben.

Prognose: In der vergangenen Apertura hat man sich leicht über Wert verkauft, nun verlor man den Regisseur Jesus Mendez. Platz 12 erscheint machbar – ob man den Gang in die Relegation vermeiden kann hängt auch vom Abschneiden der Konkurrenten wie Racing oder Godoy Cruz ab.

Die ersten fünf Spiele: Racing Club (A), Tigre (H), River Plate (A), Chacarita Juniors (H), Banfield (A)

San Lorenzo:

Apertura: Nach einer durchwachsenen Apertura verabschiedete man sich mit einem Sieg gegen Newell’s in die Sommerpause und ermöglichte somit Banfield den Gewinn der Meisterschaft.

Personal: Regisseur Leandro Romagnoli ist nach Verletzung wieder an Bord. Renato Civelli konnte den Klub aufgrund einer Klausel in seinem Vertrag verlassen. Neu beim Traditionsverein sind Sebastian Rusculleda (Saudi-Arabien, Ex-Tigre) und Nelson Benitez (Porto, Ex-Lanus). In Emiliano Alfaro wurde zudem ein neuer Torjäger verpflichtet. Man hofft dass der Uruguayo dem Goalgetter Bernardo Romeo Konkurrenz machen kann.

Prognose: Mit dem nur punktuell verstärkten Kader und dem genesen Gestalter Romagnoli wird der einstige Meistertrainer Diego Simeone bei der Titelvergabe sicherlich ein Wörtchen mitreden können.

Die ersten fünf Spiele: CA Tucuman (A), Godoy Cruz (H), Estudiantes (A), Velez (H), Racing (A)

Tigre:

Apertura: Nachdem Trainer Diego Cagna über zwei Jahre hinweg das Beste aus den limitierten Möglichkeiten herausgeholt hatte lief in der abgelaufenen Spielzeit sehr wenig zusammen. Am Ende überwarfen sich gar Leistungsträger mit den Fans (z.B. Matias Gimenez) und am Ende landete man auf dem letzten Platz. Als Konsequenz verlängerte Trainer Diego Cagna seinen im Dezember auslaufenden Vertrag nicht und verließ den Klub. Sein Nachfolger Caruso Lombardi soll den Verein zumindest halbwegs zurück in die Erfolgsspur führen.

Personal: Mit Matias Gimenez verließ der stärkste Fußballer der Klub und ging zu Boca. Er war aber aufgrund der Zerwürfnisse mit Fans und Vereinsspitze auch nicht mehr tragbar. Beim FC Parma unberücksichtigt schloß sich Pablo Fontanello seinem Ex-Klub an. Die anderen Neuzugänge dürften eher unbekannte sein: Ribair Rodriguez und sein Namensvetter Brian kamen aus Uruguay, Gonzalo Choy von Rosario Central. Bei seinem Ex-Klub bekam letzterer nur wenig Einsatzzeiten. Weiter im Kader befindet sich Martin Morel. Auch wegen kleinerer Verletzungen befindet dieser sich seit Anfang des letzten Jahres auf dem absteigenden Ast, nahm aber auch vor diesem Saisonstart keines der Angebote an (u.a. aus Ecuador).Ebenso im Übrigen sein Teamkollege Carlos Chino Luna. Im Juni wird der zuverlässige Arruabarrena seine lange aktive Laufbahn beenden.

Prognose: Sollte es Caruso Lombardi gelingen ähnliche Impulse zu setzen wie es sein Vorgänger vermochte so ist natürlich eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte vorstellbar. Ersteinmal wird man sich allerdings damit zufrieden geben müssen möglichst viel für das Punktekonto zu tun.

Die ersten fünf Spiele: Chacarita Juniors (H), Rosario Central (A), Colon (H), Arsenal (A), Gimnasia La Plata (H)

Velez Sarsfield:

Apertura: 2009 konnte Velez nach dem Gewinn der Clausura im Juni mit dem fünften Platz beenden. In der Copa Sud schied man im Viertelfinale gegen den späteren Sieger LDU Quito aus.

Personal: Der starke Kader, seit der Meisterschaft fast unverändert, wurde mit Rückkehrer Tanque Silva (nach Leihe von Banfield) weiter verstärkt. Auf allen Positionen kann Trainer Gareca auf erstklassiges Personal zurückgreifen. In Nicolas Otamendi hat Velez einen jungen Verteidiger in den eigenen Reihen der sich zurecht Hoffnungen auf die WM-Teilnahme machen kann. Der WM-Zug ist aber auch für den linken Außenbahnspieler Emiliano Papa noch nicht abgefahren.

Prognose: Mit sehr gut besetzten Kader ist Velez sowohl in der Copa Libertadores als auch in der Liga alles zuzutrauen. Nahezu jede Position ist doppelt besetzt.

Die ersten fünf Spiele: Colon (H), Arsenal (A), Gimnasia La Plata (H), San Lorenzo (A), Independiente (H)

Christof

6 Antworten zu “20 Teams, drei Monate, verschiedenste Ziele

  1. super, auf so eine saisonvorschau habe ich gewartet, vielen dank dafür!

    aber wie ich sehe, ist mendez schon bei boca, habe ich ganz verpasst. zu allem überfluss ist castillejos auch noch gewechselt, ich glaub ich spinne. wer soll denn bitte das spiel machen und vor allem tore schießen? klar ist lucho wieder zurück, aber der mann ist verletzungsanfällig und eine starke offensive würde immens helfen im kampf gegen den abstieg. ich bin jetzt echt angesäuert muss ich sagen. man hätte sich wenigstens um mehr zugänge bemühen können.

  2. Großes Lob für die Saisaonvorschau, klasse Sache!
    Das Prediger zu Boca wechselt wusste ich noch nicht…
    Ein kleinen „Fehler“ habe ich entdeckt. Bei den Chacarita Juniors wurde nur der Name von Ex-Herthaner und Neuzugang Gimenez vergessen.

  3. kleiner Edit: Jose Shaffer wechselt auf Leihbasis von Benfica zu Banfield; der vereinslose Andres Diaz wechselt zu Tigre und Huracan verstärkt sich im Sturm mit Balvorin

  4. stadioncheck

    Wow! Tolle Arbeit.

  5. Vielen Dank! Da sind ja viele Informationen dabei, die aus Deutschland kaum zu erlangen sind.

  6. christofscha

    Danke für das Lob. Das spornt uns natürlich an euch künftig noch besser zu informieren. Gracias

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s