Maradona testet gegen Jamaika: 99 Problems but a WorldCup ain’t one…

Während sich in Europa dutzende argentinische Legionäre Hoffnungen auf eine Einladung für das Freundschaftsspiel von Argentinien gegen Deutschland (3. März in München) machen, jongliert derweil Nationaltrainer Diego Maradona in der Heimat mit Nominierungslisten für das Testspiel gegen Jamaika am kommenden Dienstag in Mar del Plata. Gestern veröffentlichte der argentinische Fußballverband AFA einen Kader mit Spielern der nationalen Liga, um ihn noch am selben Abend innerhalb von nur vier Stunden noch dreimal zu verändern. Schon mit der ersten Auswahl erreichte Diegol die bemerkenswerte Anzahl von 99 nominierten Spielern während seiner Amtszeit. Wahrscheinlich sieht es Maradona wie Jay-Z entspannt und änderte die Liste bereits 40 Minuten nach der Veröffentlichung…

Denn während in weiser Vorraussicht keine Spieler von Newell’s, Vélez, Colón, Banfield und Lanus nominiert wurden, da alle Teams in den Tagen vor oder nach dem Länderspiel in der Copa Libertadores spielen werden, tauchten dennoch vier Spieler von Estudiantes im vorläufigen Kader auf, darunter unter anderem der vom FC Bayern an Estudiantes ausgeliehene José Sosa. Nur spielt auch Estudiantes nur einen Tag nach dem Test gegen die Karibikkicker in der Libertadores sein erstes Gruppenspiel, was 40 Minuten nach der Bekanntgabe der Liste wohl auch Maradona und seinem Trainerstab auffiel. Zackig wurde das Quartett gestrichen, was zwar die Selección schwächt, aber Platz für andere Nominierungen brachte, darunter erstmals Patricio Toranzo (Huracán) und Juán Pablo Pereyra (Atl. Tucumán). Problem hierbei war allerdings, dass letzterer erst vor wenigen Tagen an der Nasenscheidewand operiert wurde und nach Angaben seines Vereinsarztes niemals spielen werden könne. Jamaica No Problem, dachte wohl Diego und nominierte den 102. Spieler seiner Amtszeit, Claudio Bieler vom Racing Club.

Übrigens ist es aus wirtschaftlicher Perspektive mal wieder ein grandioser Schachzug der AFA und ihres Präsidenten Julio H. Grondona das Spiel an der argentinischen Atlantikküste stattfinden zu lassen. In den Sommermonaten pilgern Millionen Argentinier in die Bettenburg Mar del Plata und die umliegenden Badeorte. Umgefähr so wie wenn im Sommer Wetten Dass…? auf Mallorca stattfindet. Ein ausverkauftes Stadion ist also garantiert.

Hier der Kader von Maradona für den Test am 11. Februar gegen Jamaika. Erstmals nominierte Spieler fett.

Tor: Cristian Campestrini (Arsenal), Nelson Ibáñez (Godoy Cruz)

Abwehr: Matías Caruzzo (Argentinos Juniors), Juan Mercier (Argentinos Juniors), Ignacio Canuto (Argentinos Juniors), Mariano Echeverría (Chacarita Juniors), Leonel Galeano (Independiente), Lucas Licht (Racing Club), Gabriel Mercado (Racing Club)

Mittelfeld: Federico Insúa (Boca Juniors), Nicolás Gaitán (Boca Juniors), Jesús Méndez (Boca Juniors), Patricio Toranzo (Huracán), Walter Acevedo (Independiente)

Sturm: Gabriel Hauche (Racing Club), Cladio Bieler (Racing Club), Martín Palermo (Boca Juniors), Franco Jara (Arsenal)

Viktor


4 Antworten zu “Maradona testet gegen Jamaika: 99 Problems but a WorldCup ain’t one…

  1. Wow, neben 4 Nominierten von Boca, auch 4 von Racing dabei. Kann mich gar nicht mehr erinnern, wann davor der letzte nominiert wurde. Weiter so, el Diez. Im Ernst: wenn das so weiter geht knackt er gegen Deutschland noch die 150.

  2. auch wenn mich jetzt einige für verrückt erklären, aber wenn die auswahl im sturm nicht so groß wäre, würde ich bieler glatt mit zur wm nehmen. der mann weiß einfach, wo das tor steht.

  3. christofscha

    Da könnte man aber erstmal über einen Lucas Barrios nachdenken. Und das ohne Vereinsbrille…

  4. Bin gespannt, was für Kommentare jetzt kommen. Lucas Barrios??? Die Probleme der argentinischen Nationalmanschaft sind eher auf anderen Positionen, nicht vorne.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s