Die Hoffnungsträger in Albiceleste

Schneller als gedacht lüftete Diego Maradona das Geheimnis um die 23 Spieler mit der Lizenz für Südafrika. Die größte Überraschung im Kader ist die Nominierung Ariel Garcés. Der dreißigjährige Abwehrspieler von Colon de Santa Fe hatte erst im letzten Spiel gegen Haiti sein Debüt unter Maradona gegeben. In die Negativschlagzeilen war El Chino 2006 geraten, als er wegen Kokain-Konsums ein 6monatige Sperre aufgebrummt bekam.

Außerdem dabei ist überraschend Javier Pastore vom US Palermo. Der 20jährige erhielt den Vorzug vor Jesus Dattolo. Auch der von Bayern München an Estudiantes ausgeliehene Jose Sosa muss sich die WM vom Sofa aus ansehen. Ebenso Coloccini, Insaurralde, Sebastian Blanco, Mercier und auch Ezequeil Lavezzi.

Tor: Sergio Romero, Mariano Andújar, Diego Pozo.

Abwehr: Nicolás Otamendi, Martín Demichelis, Walter Samuel, Gabriel Heinze, Nicolás Burdisso, Clemente Rodríguez, Ariel Garcé.

Mittelfeld: Jonás Gutiérrez, Javier Mascherano, Juan Sebastián Verón, Angel Di María, Maximiliano Rodríguez, Javier Pastore, Mario Bolatti.

Angriff: Lionel Messi, Gonzalo Higuaín, Carlos Tevez, Sergio Agüero, Diego Milito, Martín Palermo.

2 Antworten zu “Die Hoffnungsträger in Albiceleste

  1. die albi celeste holt den wm titel !!!! ganz sicher….
    vamos argentina

  2. leider ist mein traum nicht in erfüllung gegangen aber vieleicht klappts ja in 4 jahren. und die coppa im eigenen land ist ja auch bald. viva argentina !!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s