Japan schlägt Argentinien 1-0

Nach dem Sieg in Irland und dem überzeugenden 4-1 gegen Weltmeister Spanien kassierte die Albiceleste im dritten Spiel unter Sergio Batista nun die erste Pleite. In Saitama musste man sich dem WM-Achtelfinalisten Japan mit 0-1 geschlagen geben.

Die Partie begann eigentlich gut für die Argentinier, nach einem Doppelpass mit Diego Milito scheiterte Lionel Messi mit einem Lupfer nur knapp. Durchaus eine gute Möglichkeit. Aber quasi im Gegenzug setzte der Gastgeber das erste Ausrufezeichen: Nach einer guten Kombination mit Honda bringt Uchida den Ball in die Mitte, aber Romero pariert wunderbar den Schuss des freistehenden Okazakis. Kurz darauf bot sich erneut die Gelegenheit für Messi, aber diesmal nach einem Doppelpass mit D’Alessandro. Jedoch gelang der Treffer wieder nicht. Dafür gingen die Japaner in der 19.Minute durch Okazaki in Führung. Nachdem Romero einen Distanzschuss nur abprallen ließ, staubte der Mittelstürmer ab. Die Abwehr schaute dabei nur zu und ging nicht hinterher. Sie wirkte allgemein in viele Situationen nicht flink genug. Bei Angriffen Japans ließ man sich zu oft leicht ausspielen oder die Hälfte der Mannschaft ging nicht richtig auf den Gegenspieler.

Nun wieder zum eigentlichen Spiel: Wenige Minuten nach dem Führungstor schlenzte der heute stärkste Mann der Albiceleste, Lionel Messi, einen Ball in den rechten Winkel, aber Kawashima fischte den Ball mit einer Weltklasseparade gerade noch aus dem Eck. In der Folge dominierten die argentinischen Gäste klar die Partie, wobei Konterchancen Japans nicht ausblieben. In der zweiten Halbzeit ging es genauso weiter: Argentinien spielt nach vorne, aber ohne die nötige Durchschlagskraft. Es konnten keine wirklichen Großchancen kreiert werden. Einzig Tevez hatte eine gute Möglichkeit, aber der Ball geht mehrere Meter vorbei, da er selbigen nicht richtig trifft.
Eine halbe Stunde vor Schluss kam dann Javier Pastore für D’Alessandro, dessen Leistung mittelmäßig, aber für den Anfang akzeptabel war. Pastore beteiligte sich an einigen Aktionen, welche aber alle nicht ausgereift waren und nicht den gewünschten Erfolg einbrachten. Japan beschränkte sich hauptsächlich aufs Kontern und hatte nach einigen mehr oder weniger guten Möglichkeiten kurz vor Schluss die Riesenchance das 2-0 zu erzielen. Glücklicherweise für die Albiceleste agierte Japans Stürmer in dieser Situation zu egoistisch. Dennoch ist auch das 0-1 ein ernüchterndes Ergebnis.

Lionel Messi war mit Sicherheit der stärkste Mann Argentiniens. Ohne sein Mitwirken funktionierte nur wenig. Nur Tevez schaltete sich gelgentlich ein, um Chancen zu erarbeiten. Leider gelang es der Albiceleste über das ganze Spiel nicht, eine 100%-ige Chance herauszuspielen. Man musste sich mit zahlreichen Halbchancen begnügen, was dem Anspruch natürlich nicht gerecht wird. Wie erwähnt schien die Abwehr über das ganze Spiel nicht wirklich sicher zu sein, sodass sich für Japan mehrere große Torchancen ergaben. Der Stürmerstar von Inter Mailand musste den Platz nach einer halben Stunde verletzungsbedingt verlassen.  Seine Leistung bis dato war nicht das Beste, was er kann. Higuain blieb allerdings relativ glücklos, was zur heutigen Verfassung der argentinischen Offensivabteilung passte. Cambiasso wurde ebenfalls bereits in Halbzeit 1 ausgewechselt, aber bei ihm schien es nicht mehr rund zu laufen, weshalb der Wechsel notwendig war.

Am 17.November wartet in Doha der Erzrivale Brasilien. Diese Partie hat eine ganz andere Bedeutung. Auch wenn es sich nur um ein Freunschaftsspiel handelt, hat ein Sieg allerhöchste Priorität, um zu zeigen, wer das stärkste Team Amerikas ist…

(Niklas)

5 Antworten zu “Japan schlägt Argentinien 1-0

  1. guter bericht !!!

  2. Schliesse mich kun an.

    Habe mir übrigens auch mal 3 „Verlierer“ zur Brust genommen. 😉

    http://borrachosbornheim.wordpress.com/stalker/

    Äusserst sympathische Zeitgenossen !!

  3. @wacho chorro: sag mal bist du das auf den fotos ???

  4. @ kun: Yep, der, der auf sich auf allen Fotos dazugestellt hat😉

  5. brasilien hat heute ne gute leistung gegen schwache ukrainer abgeliefert(2:0).
    es wird schwer im november in doha aber ich hoffe wir können mal wieder einen sieg einfahren……..

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s