Walter Erviti geht zu Boca

Die Boca Juniors haben nach der Verpflichtung von Leandro Somoza (und San Lorenzos Diego Rivero) den nächsten Hochkaräter an Land gezogen. Banfields Spielmacher und Falcionis Lieblingsspieler Walter Erviti wird das kreative Mittelfeld der Xeneizes verstärken. Nach 30 langen und schwierigen Verhandlungstagen einigten sich die Vereine auf eine Ablöse in Höhe von rund 2,3 Millionen Euro.  Am gestrigen Dienstag unterzeichnete der technisch brillante Linksfuß einen Drei-Jahres-Vertrag.

Der aus  Mar del Plata stammende Walter Erviti machte seine ersten Profischritte in  San Lorenzo. In der Saison 2001 zählte er zur jener Rekordmannschaft, die 13 Spiele in Folge siegreich war und zudem zwei Wettbewerbe gewinnen konnte: Meister der Apertura und Sieger der Copa Mercosur. Ein halbes Jahr später dann der Wechsel nach Mexiko. Beim CF Monterrey reifte Erviti zum absoluten Leistungsträger und Führungsperson heran. In seiner zweiten Saison für Los Rayados (die Gestreiften) wird Erviti mexikanischer Meister, in den Folgejahren verfehlte man weitere Titel nur knapp.  Nach seiner Rückkehr zum futbol argentino schloss er sich dem CA Banfield an. Unter der Regie von Trainer Julio Falcioni holten die Grün-Weißen erstmals den Meistertitel nach Banfield, Trainer und  Spielgestalter Erviti genießen dort Heldenstatus. Nach dem Ende der abgelaufenen Apertura verließ Falcioni Banfield in Richtung Boca und wünschte sich keinen Spieler sehnlicher als eben jenen Erviti. Sein Wunsch wurde erhört! Die argentinische Fußballzeitung Olé verglich die Verpflichtung Ervitis mit der Kirsche auf dem Dessert für Falcioni.

Der Spieler selbst ist überglücklich bei den großen Boca Juniors („der wichtigste Schritt meiner Karriere“) gelandet zu sein. Vor allem freut er sich auf das Zusammenspiel mit Roman Riquelme, Sebastian Battaglia und Martin Palermo. Obwohl Erviti bei Banfield meist aus der Spielmacherposition heraus agierte, wird er sein Spiel an jenes von Riquelme anpassen müssen. Bei Boca ist die 10 natürlich Chefsache, und der Chef im Mittelfeld ist eindeutig Riquelme. Angesichts der großen Allroundfähigkeiten des 30-jährigen Erviti sollte dies aber auch gelingen, vielmehr schlottert die Konkurrenz bereits vor Saisonbeginn vorm neuen Boca. Das glänzend besetzte Mittelfeld um Riquelme, Erviti, Battaglia und dem vom Vizemeister Vélez gekommene Somoza lässt wahrlich vom großen Wurf träumen. Vamos Xeneizes!

2 Antworten zu “Walter Erviti geht zu Boca

  1. Pingback: Rubén Ramirez will zu Boca | Fußball auf Argentinisch

  2. Pingback: Boca schwächelt – Meisterschaft wieder offen | Argentinischer Fußball auf Deutsch

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s