Argentiniens ‚Zweite‘ schlägt Venezuela 4:1

Die Selección local, eine Nationalmannschaft nur mit Spielern aus der argentinischen Liga hat in einem Freundschaftsspiel in San Juán Venezuela mit 4:1 (2:1) besiegt. Eröffnungsfeier, Debüttanten, Premieren…

Eröffnung, Debüttanten, Premieren: Zur Eröffnung des nagelneuen Estadio del Bicentenario in der westlichen Provinz San Juán, gesellte sich ein Debüttantenball. Für fast alle argentinischen Spieler war es der erste Auftritt im Nationaltrikot, welches ebenfalls seine Premiere 2011 mit leicht verändertem Design erlebte.

In der Auswahl von Trainer Batista, die zweimal wöchentlich in Buenos Aires trainiert, sollen Ergänzungsspieler für die 1. Mannschaft gesichtet werden und gleichzeitig Talente behutsam an den Druck des Nationalteams herangeführt werden.

Im mit 22.000 Zuschauern ausverkauften Stadion in San Juán, das eines der Spielorte für die Copa Amérca im Juli sein wird, war die junge argentinische Mannschaft den ebenfalls nicht in Bestbestzung angereistenVenezolanern über weite Strecken überlegen. Vor allem im offensiven Mittelfeld überzeugten Mouche, Defederico, Maxi Moralez und Valeri mit kreativem Kurzpassspiel.

In der 20. Min traf Cristian Chávez von Boca Juniors zum verdienten 1:0. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich von Arismendi, bei dem die linke Abwehrseite der Argentinier nicht energisch genug verteidigte, eroberte Argentinien durch Treffer vor und nach der Pause die Führung zurück. Beide Treffer erzielte Pablo Mouche, ebenfalls von Boca, dem bereits im Vorfeld der Partie die größte Aufmerksamkeit der argentinischen Presse galt. Mit einem fulminanten Drehschuß erhöhte der eingewechselte Luciano Aued auf den 4:1 Entstand. Sperdutti und Chávez vergaben noch weitere Chancen, was aber der freundlichen Volksfeststimmung in San Juán nicht schadete.

Inwiefern diese Auswahl der A-Nationalschaft an Qualität bereichern kann, sei dahingestellt. Dennoch boten die Spieler dem Publikum ein gutes Spiel und konnten sich gleichzeitig mit der Albiceleste anfreunden.

Argentinien: García (46. Marchesín)- Pillud (46. G.Díaz), López, Maidana, Rojas (32. Monzón)- Chávez, Yacob (61. Rinaudo), Valeri- Defederico (46. Sperdutti), Mouche, Moralez (55. Aued)

Tore: 1:0 Chávez (20.); 1:1 Arismendi (VEN, 29.); 2:1 & 3:1 Mouche (35./53.), Aued (75.)

Viktor Coco

6 Antworten zu “Argentiniens ‚Zweite‘ schlägt Venezuela 4:1

  1. konnte das spiel leider nicht sehen ging erst 1.45 mez los .. musste früh raus. danke für den zusammenschnitt!!! trickots sehen nicht schlecht aus….

  2. Ging mir auch so, mußte leider arbeiten. Dennoch ein Sieg ist ein Sieg und schafft gute Laune. Mal sehen ob wir den einen oder anderen Spieler demnächst mal im A-Kader sehen werden.
    He Kun, wie würde deine Auswahl aussehen, wenn du Batista wärst? Und was hälst du von J. Pastore?

  3. @ jens : und klappt das mit den livestreams ??? ja also das mit meiner auswahl das wäre eine lange geschichte.das machen wir mal kurz vor der copa !!! aber ich finde es gut das sie immer mal wieder mit einer rein in agentinien spielenden auswahl testen.so leute wie monzon kannte man ja schon aus der u20…das müsste bloss mal früchte tragen,das man mal den ein oder anderen gerade in der abwehr einbaut …ja also javier pastore ist ein super talent ein richtig guter mittelfeldstratege mit offensivdrang also von dem werden wir noch ganz viel hören und der wird auch in kürze richtiger stammspieler werden,das steht für mich ausser frage!!!er spielt im moment bei palermo in italien aber es wird nicht mehr lange dauern dann sehen wir ihn bei real,barca oder inter !!!

  4. Ja klappt gut, ich muß nur zu meinem Schwiegersohn gehen, weil mein Pc incl. Modem doch etwas veraltet für die schnelle Bildübertragung sind, ich denke da wird es jetzt mal Zeit für eine entsprechende Investition🙂
    Was die Abwehr der Albiceleste angeht halte ich z.B. viel von E. Garay, nur leider sitzt der z. Z. bei Real ja nur auf der Bank. Vielleicht sollte er sich mal einen Verein suchen, wo er auch spielt. Monzon gefällt mir auch gut, wenn ich mich nicht irre war er auch 2008 bei den Olympiagoldgewinnern dabei.
    Deine Meinung über Pastore teile ich voll und ganz, ich denke auch das er der kommende Mann im offensiven Mittelfeld ist.
    Also Talent ist insgesamt reichlich vorhanden, es muß jetzt nur endlich mal wieder etwas daraus gemacht werden!!

  5. volle zustimmung !!!

  6. André (El Canalla)

    Hallo!
    War jemand von Euch schon mal im «MuseoRiver» oder im «Museo de la Pasión Boquense»? Wenn ja, sind die Preisangaben da in US oder AR Dollar? Manchmal ist das ja irgendwie nicht so ganz klar ersichtlich wie ich finde.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s