Copa America 2011 – Albiceleste mit Startproblemen

In der Nacht zum Samstag eröffneten Gastgeber Argentinien und Außenseiter Bolivien die diesjährige Copa América – die insgesamt 43. Auflage der Südamerika – Meisterschaft. Im ausverkauften Estadio de la Plata boten Batistas Schützlinge allerdings nur schwer verdauliche Hausmannskost an und kamen letztlich nicht über ein 1-1 Unentschieden hinaus.

Argentinien – Bolivien 1:1  (0:0)

0:1 Hermoza (47.min); 1:1 Agüero (75.min)

Arg: Romero – Zanetti, G. Milito, Burdisso, Rojo – Cambiasso (46., di Maria), Mascherano, Banega – Lavezzi (70., Agüero), Messi, Tévez

Bol: Arias – Raldes, Alvarez, Rivero, Gutiérrez – Vaca (63., Chávez), Flores, Robles, Campos (80., Arce) – Moreno, Hermoza (89., Cardozo)

Stadion: 52.000  (Estadio de la Plata)

Trotz klarer Feldvorteile (15-6 Torschüsse, 11-3 Ecken) konnten sich Messi & Co nicht gegen die engagierten Verdes (die Grünen) durchsetzen. Nach Banegas (23, Valencia CF) Aussetzer gingen die Gäste überraschenderweise in Führung, der eingewechselte Kun Agüero konnte eine Viertelstunde vor Spielende nach sattem Volleyschuss ausgleichen. Superstar Lionel Messi spielte eine ordentliche erste Hälfte, jedoch baute auch der Weltfußballer mit zunehmender Spieldauer stetig ab.

In der Nacht zum kommenden Donnerstag (2:45h Anpfiff) wartet mit Kolumbien der nächste Gruppengegner für Argentinien. Der 14-malige Copa Sieger Argentinien muss sich jedoch deutlich steigern, denn die Cafeteros stellen sicherlich ein schwierigeres Kaliber dar als die biederen Bolivianer. Vor allem die Offensive um den starken Radamel Falcao (FC Porto) und Herthas Adrian Ramos (Siegtorschütze gegen Costa Rica) ist brandgefährlich.

Gerade Ex-River Falcao wird derzeit von allen europäischen Topklubs gejagt. Kein Wunder, denn in Porto trifft der trickreiche Mittelstürmer wie er will – in 85 Spielen netzte er satte 72 mal ein. Eine beängstigende Torquote, die belegt, dass Falcao derzeit einer der weltbesten Stürmer überhaupt ist. Die Albiceleste sollte gewarnt sein.

Andreas Geipel

5 Antworten zu “Copa America 2011 – Albiceleste mit Startproblemen

  1. Gooooooool,Gooooooooool,GOOOOOOOOOL,gute zusammenfassung,gibt nichts hinzuzufügen…….

  2. brasilien startet auch nur mit einem unentschieden.

  3. Paraguay auch, alle echten und vermeitlichen Favoriten patzen

  4. 3 tore in 4 spielen dios mio………………naja kann nur besser werden muss es auch…………….

  5. Pingback: Nur 0:0 gegen Kolumbien: Ein Fall für den Psychologen? | Fußball auf Argentinisch

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s