Tor-Festival in Boca, Indep´te dreht Spiel in den Schlussminuten

Unglaublich! Unvergesslich! Ein wahrlich höllischer Sieg! Gestern Nacht trennten sich Meister Boca Juniors und Tabellenschlusslicht Independiente in einem denkwürdigen Spiel mit 4-5.

Ganze neun Tore fielen in der Bombonera, in einem Fußballfest der besonderen Art. Was bleibt uns zu sagen: König Fußball triumphierte mal wieder als Autor der unmöglichsten Geschichten.

Wenn der Tabellenführer und Meister zuhause den Tabellenletzten empfängt, dann sind die Vorzeichen und Quoten eigentlich klar, zumal die Gastgeber saisonübergreifend seit 36 (!) Spielen unbesiegt sind und Gegner Independiente alle bisherigen vier Saisonspiele vergeigte. Doch ein Clásico wäre eben nicht ein solcher, wenn er sich nicht von den normalen Spielen und Regeln in irgendeiner Form abheben würde.

Indep´te mit Blitzstart

Nach nur 36 Sekunden gingen die Gäste bereits in Führung, als Patricio Vidal (19) einen Fehler in Bocas Hintermannschaft ausnutzen konnte. Kaum hatte sich die Xeneizes von dem frühen Schock erholt, legte Osmar Ferreyra (29) nur fünf Minuten später per Freistoß nach – 0-2! Die harte Garde der heimischen Fanszene, die sogenannte La Doce (der zwölfte Mann), kam erst jetzt mit Pauken und Trompeten in die Kurve einmarschiert – mit ungläubigen Mienen heizten sie der Menge trotzdem siegesgewiss ein.

Ein paar Zeigerumdrehungen (12.) später jubelten schließlich die Gastgeber: Riquelme zirkelte einen Freistoß in den Strafraum, der Ball landete letztlich beim freistehenden Facundo Roncaglia (25), der nur noch einzunicken brauchte.

Doch die Gäste aus Avellaneda blieben die aktivere, bessere Mannschaft. Nach einer guten halben Stunde stellte der spätere Matchwinner Ernesto Farías (31) per Flugkopfball den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her. Román Riquelme verkürzte artistisch noch vor der Halbzeitpause. Mit 2-3 ging es in die Kabinen, erst einmal durchatmen!

Boca-Trainer Julio Falcioni hatte in der Halbzeitpause wohl den richtigen Ton getroffen, denn seine Schützlinge kamen hochmotiviert aus der Pause und versuchten sich sogleich daran, das Spiel zu drehen: Verteidiger Roncaglia schaltete vor dem gegnerischen Gehäuse erneut am schnellsten (52.), Riquelme verpasste nur kurz darauf die Führung (57.), ehe Pablo Ledesma eine Viertelstunde vor Spielende das 4-3 per Kopf erzielte – Riesenjubel in der Pralinenschachtel La Bombonera. Nun zweifelte wohl niemand mehr an Bocas nächstem Heimsieg, die Serie von 36 ungeschlagenen Spielen in Folge wackelte zwar zwischendurch einmal, konnte aber weitergeführt werden – denktste.

Ex-River Farías mit Doppelschlag in den Schlussminuten

Denn in den Schlussminuten drehte Mittelstürmer Ernesto Farías (ehemals River Plate) das Spiel komplett auf den Kopf. Als die Diablos Rojos (die Roten Teufel) in den letzten offiziellen Sekunden der Partie einen Freistoß zugesprochen bekamen, wurden an der Seitenlinie fünf Minuten Nachspielzeit angezeigt. Und in genau diesen 300 Sekunden erlegte Farías den großen Favoriten im Alleingang: La Tecla Farías glich erst in der 90.min per Kopf aus, auf der Gegenseite mobilisierte Boca die letzten Kräfte und drängte auf die Entscheidung. Doch Neuzugang Silva konnte ein scharfes Zuspiel aus drei Metern nicht über die Linie drücken, während im Gegenzug der erwähnte Farías mit Schiavi den besten Verteidger der Liga stehen ließ und alleine auf Orion laufend einen wunderbaren Heber zum letztlich verdienten 4-5 versenkte!

Gracias, dios! Vive el fútbol!!

Boca: 1-Agustín Orión; 4-Franco Sosa, 2-Rolando Schiavi, 6-Matías Caruzzo (Christian Chavez, 46.), 23-Fernando Roncaglia; 22-Cristian Erbes, 16-Pablo Ledesma (Diego Rivero, 82.), 28-Juan Sánchez Miño; 10-Juan Riquelme; 27-Gaona Lugo (Pablo Mouche, 62.), 19-Santiago Silva.

Indep´te: 30-Diego Rodríguez; 6-Eduardo Tuzzio, 2-Julián Velázquez, 18-Gabriel Milito (Leonel Galeano, 71.), 11-Osmar Ferreyra; 5-Roberto Battión, 8-Hernán Fredes; 14-Fabián Monserrat, 10-Patricio Rodríguez (Facundo Parra, 71.), 16-Patricio Vidal (Fernando Godoy, 59.); 19-Ernesto Farías.

beste Spieler: Román Riquelme, Facundo Roncaglia (beide Boca Juniors), Ernesto Farías (Indep´te)

Zusammenfassung:

Andreas Geipel

4 Antworten zu “Tor-Festival in Boca, Indep´te dreht Spiel in den Schlussminuten

  1. Als ich mich heute Morgen kurz nach den Ergebnissen der letzten Nacht erkundigt hatte, hoffte ich gleich auf eine Berichterstattung zu diesem denkwürdigen Spiel. Vielen Dank für die schnelle Erfüllung des Wunsches!🙂

    Wow, genau deshalb lieben wir alle den Fußball…immer wieder so unglaublich unvorhersehbar!

  2. Geschichten die nur der Fußball schreiben kann! Und was ein schönes Finish von Farias. Die Jungs von argifutbol sind ja alles Rote – außer mir.

  3. Pingback: Copa Sudamericana: Erneutes Torfestival zwischen Boca und Independiente – Racing verliert in Santa Fé | Argentinischer Fußball auf Deutsch

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s