Burrito Martínez stößt Tür weit auf

Das südamerikanische Pendant zur Champions League, die Copa Libertadores, biegt langsam in die entscheidende Runde ein: Die erste Hälfte der Gruppenspiele sind bereits absolviert und in den acht Gruppen wird hartnäckig um den Einzug ins Achtelfinale gekämpft. Die argentinischen Vertreter haben allesamt noch Chancen aufs Weiterkommen, v.a. Vélez Sarsfield hat sich nach dem gestrigen Dreier eine sehr gute Ausgangslage geschaffen.

Dank eines Last-Minute-Treffers von Juan Manuel Martínez bezwingt Vélez Sarsfield Kontrahent Deportivo Quito. Bester Spieler auf dem Feld war erneut der ehemalige Gladbacher Federico „Pocho“ Insua, der in kürzester Zeit zur unumstrittenen Führungsfigur bei El Fortin geworden ist. Mit dem Sieg setzt sich Vélez an der Spitze der Gruppe 7 fest.

La Tomba wahrt Chance

In einer spektakulären Partie trennten sich in Gruppe 8 Spitzenreiter Club Atlético Nacional und Godoy Cruz 2-2 unentschieden. Durch den Punktgewinn wahrt La Tomba weiterhin seine Chance aufs Achtelfinale. Für Spitzenreiter Club Atlético Nacional (mit dem ehemaligen San Lorenzo-Kapitän Cristian Tula) traf Mittelfeldspieler Luis Mosquera doppelt – Jorge Curbelo (per direktem Freistoß) und Facundo Castillón trugen sich für La Tomba in die Torschützenliste ein.

Mario Regueiro mit Doppelpack

Lanús ist nach dem Sieg 2-0 Auswärtssieg bei Emelec neuer Tabellenführer der Gruppe 2. Allerdings haben die Argentinier auch ein Spiel mehr bestritten als Verfolger Flamengo und Olimpia.

In der Gruppe 4 geht es in der kommenden Woche weiter. In der Nacht zum Donnerstag duellieren sich Boca Juniors mit Arsenal de Sarandí. Beide kämpfen um den zweiten Tabellenplatz. Der brasilianische Vertreter Fluminense führt nach drei Siegen die Gruppe an und dürfte das Achtelfinal-Ticket so gut wie sicher haben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s