Dreikampf an der Spitze – Independiente nimmt Kurs auf Zweitklassigkeit

Der Motor von Spitzenreiter CA Lanús ist endgültig ins Stottern geraten. Nach der 0-1 Niederlage in der Copa Argentina gegen Rafaela, kam man am zehnten Spieltag des Torneo Final nicht über ein torloses Remis beim Tabellenschlusslicht Unión hinaus. Die alleinige Tabellenführung ist dank des souveränen Auswärtssiegs der Newell´s Old Boys bei Meister Vélez dahin und auch Rekordmeister River Plate ist auf zwei Punkte herangerückt. Der Dreikampf um den Meisterpokal ist eröffnet. Meisterträume auf der einen, Abstiegsangst auf der anderen Seite. Im Tabellenkeller konnte der Großteil der abstiegsbedrohten Mannschaften Punkte einfahren, den Big Point nahm Rafaela im direkten Duell gegen das „unabsteigbare“ Indep´te mit, die nun ihrerseits endgültig am Boden der Tatsachen aufgeschlagen sind.

River gewinnt in Mendoza – Schmerzliche Niederlage für Boca Legende Palermo

Lanzini

Wichtiger Dreier für River Plate.
Quelle: telam.com.ar

El Tomba aus der Weinprovinz Mendoza ist eine der Überraschungsmannschaften der aktuellen Spielrunde. Trainerneuling Martín Palermo (39), historischer Torjäger der Boca Juniors, hat seinem soliden Kader Disziplin und Ordnung beigebracht und sich somit im oberen Tabellendrittel festgesetzt. Im Verfolgerduell gegen River Plate überzeugte el Tomba erneut, musste den Platz aber als Verlierer verlassen. Nachdem Carlos Luna von Nicolás Sánchez kurz vor der Strafraumgrenze von den Beinen geholt wurde, zeigte Schiedsrichter Pitana zu Unrecht auf den Elfmeterpunkt, Lanzini bedankte sich mit der schmeichelhaften Führung. Doch nur zwei Zeigerumdrehungen später egalisierte Castillón, der in der Anfangsphase der Partie die große Chance zur Führung knapp verfehlte. In der Halbzeitpause fand Palermo die richtige Ansprache, denn seine Elf drängte sogleich auf die Führung. Óbolo und Fernandez (50.) vergaben aus aussichtsreichen Positionen. Doch inmitten der Drangphase schlugen die Gäste durch den jungen Außenverteidger Àlvarez Èder Balanta (20) nach schlimmen Torwartfehler von Nélson Ibañez zu. Der schnelle Kolumbianer feierte sein erstes Tor im dritten Spiel für River Plate, es war zugleich der Siegtreffer für die Millonarios, die durch den agilen Lanzini fast noch erhöht hätten. Godoy Cruz verpasst den Anschluss an das Spitzentrio und gerade Boca-Legende Palermo dürfte die Niederlage gegen den Erzfeind ganz und gar nicht geschmeckt haben.

Zusammenfassung: Godoy Cruz 1:2 River Plate



Newell´s erklimmt die Tabellenspitze – Gareca schlägt Alarm

V-NOB

Das erste von drei Duellen ging nach Rosario.
Foto: http://www.telam.com.ar

Im Achtelfinale der Copa Libertadores kommt es zwischen Vélez Sarsfield und Newell´s Old Boys  zu einem rein argentinsichen Duell. Die Generalprobe gab es nun schon am letzten Wochenende. Im ersten Aufeinandertreffen binnen drei Wochen (Hinspiel heute nacht 2.15h in Rosario, Rückspiel am 14. Mai) setzte sich La Lepra aus Rosario souverän gegen den amtierenden Meister mit 3-1 durch und zog mit Tabellenführer Lanús gleich. Der Schlüssel zum Erfolg: das Mittelfeld. Martín Tonso, bester Spieler auf dem Platz und Torschütze zur Führung, ließ im Verbund mit Villalba, Bernardi und Urruti Ball und Gegner gut laufen – Gastgeber Vélez war den Gästen in allen Belangen unterlegen. Meistertrainer Gareca spricht bereits von der „schlechtesten Phase“ seit seiner Amtsübernahme in 2009, in der Liga abgeschlagen (15.), zählt nur noch die Copa Libertadores. Allerdings stehen Vélez Chancen auf ein Weiterkommen gegen ein derzeit stark aufspielendes Newell´s nicht besonders gut.

Zusammenfassung: Vélez 1:3 NOB



Abstiegsszenario rückt näher: Indep´te unterliegt Rafaela

Independiente auf dem Weg in die Nacional B? Foto: www.telam.com.ar

Independiente auf direktem Weg in die Nacional B?
Foto: http://www.telam.com.ar

„Ihr gewinnt gegen niemanden mehr“ oder „das Einzige was ihr trefft, ist der Pfosten“ musste sich Mittelfeldakteur Hernan Fredes nach dem Montagstraining von einem aufgebrachten Fantrio anhören. In der Tat, Indep´te befindet sich auf historischer Mission. Erstmals in der Klubgeschichte scheint der Weg in die Nacional B kaum noch abwendbar. Gegen Rafaela zeigte sich el Rojo mausetot. Mittelstürmer Farias scheiterte kläglich nach einem verunglückten Torwartabschlag alleine vor dem herausgeeilten Sara, im Gegenzug schlug Fede González für La Crema zu. Mitte der ersten Hälfte grätschte sich Federico Mancuello (24) aus dem Spiel – Ampelkarte und über ein Stunde Unterzahl für sein Team. Von den demotivierten Gästen kam nichts mehr, der passende Kommentar vom Sportprogramm „futbol para todos“ (Fußball für alle) zum behebigen und lahmen Spiel des Traditionsvereins: „Todo es lento, todo es tarde“.  Rafaela ließ mehrere gute Einschussmöglichkeiten ungenutzt oder scheiterte an der Latte und verpasste gar einen Kantersieg. Trotzdem hat sich Rafaela dank des Dreiers wohl endgültig aus dem Abstiegskampf befreit und darf sogar mit einem Auge auf den Meistertitel (sechs Punkte Rückstand zur Spitze) schielen.

Zusammenfassung: Rafaela 2:0 Indep´te



Sieg in letzter Minute – Quilmes feiert dank Cauteruccio

Mit seinen sieben Hinrundentoren war Martín Cauteruccio (26) der Anker im Abstiegskampf der Cerveceros. In der Sommerpause buhlte Indep´te lange um die Dienste des uruguayischen Mittelstürmers, doch Präsident Anibal Fernandez ließ den Publikumsliebling nicht ziehen. Wegen kleinerer aber anhaltender Verletzungen trat Caute in der Rückrunde aber fast noch gar nicht in Erscheinung. Gegen Estudiantes durfte er dann endlich wieder von Beginn an ran und zeigte sich gegen einen defensiv eingestellten Gegner spiel- und lauffreudig. Trotz eines regulär erzielten Treffers von Quilmes Lema (40., wegen angeblichem Foulspiel nicht gegeben) schleppte sich das Spiel torlos gen Abpfiff, doch dann sollte der Uruguayer in der 88.min den Ball im Strafraum bekommen und den Rest sehen und vor allem hören wir uns von unserem Freund und Kommentator Adrian di Blasi an:



Splitter zum 10. Spieltag – die Torhüter

In einem Offensivspektakel mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten trennen sich Tabellenschlusslicht Unión und Tabellenführer Lanús torlos. Unions Torhüter Limia avancierte zum Spieler des Spiels, reaktionsschnell gegen Romero und Vizcarrondo und grandios gegen Regueiro.

Beim Gastspiel von Belgrano de Cordoba in Bocas Bombonera zeigte Schlussmann Olave eine starke Leistung und hielt seinen Kasten bis auf eine Aktion blitzsauber. Nach einem herrlichen Freistoß von Altmeister Riquelme, nach 30min verletzt ausgewechselt, klatschte der Ball vom Innenpfosten zu Blandi, dessen Abstauber knapp hinter der Linie geklärt werden konnte. Die Unparteiischen gaben den Treffer allerdings nicht.

Aber es gab auch einen ganz schweren Aussetzter im Spiel Arsenal vs. San Lorenzo (1-3). Der junge Villalba profitierte beim Siegtreffer von einem dicken Bock Campestrinis. Nach Villalbas herrlichem Sololauf gegen Racing, trifft der Youngster dank Campestrini im zweiten Spiel in Folge.



Die Abstiegstabelle:

Decenso



Die Ergebnisse des 10. Spieltags

Capo der Woche:

Capo der Woche: Martín Cauteruccio (26, Quilmes AC)
Der Mittelstürmer hat seine Durststrecke beendet und erzielte kurz vor Ende der Partie einen womöglich vorentscheidenden Treffer im Kampf gegen den Abstieg.



Die Topspiele des 11. Spieltags

Indep´te – Argentinos 28.04.2013 (19h deutscher Zeit)

Newell´s – Racing 28.04. (23h)

River – Quilmes 29.04. (in der Nacht auf Montag, 1.15h)



Andreas Geipel

Eine Antwort zu “Dreikampf an der Spitze – Independiente nimmt Kurs auf Zweitklassigkeit

  1. Apollonian Servant

    Independiente hat den Kurs beibehalten und ist nun in die Zweitklassigkeit angekommen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s