Inter Mailand bald mit argentinischer Startelf?

Nach übereinstimmenden Medienberichten aus Argentinien und Italien steht Inter Mailand vor der Verpflichtung der argentinischen Shootingstars Mauro Icardi (20, Sampdoria Genua) und Rubén Botta (23, Tigre). Während Bottas Vertrag bei Tigre zum Saisonende ausläuft, müsste Inter für Icardi tief in die Tasche greifen. Sampdoria fordert rund 15 Millionen, Inter möchte den Preis noch etwas drücken. Als sicherer Neuzugang steht bereits Abwehrroutinier Hugo Campagnaro (32) fest. Der Innenverteidiger kommt ablösefrei vom SSC Neapel.

Bald Teamkollegen? Icardi im Zweikampf mit Inter Kapitän Javier Zanetti.

Bald Teamkollegen? Icardi im Zweikampf mit Inter Kapitän Javier Zanetti.
Quelle: Offizielle Facebook-Seite Mauro Icardi

Auf Inters Sportdirektor Marco Fassone wartet viel Arbeit. „Wir sind in fortgeschrittenen Verhandlungen, müssen aber intern noch etwas umstrukturieren, um den Transfer finanzieren zu können.“ Der bei Barcelonas La Masia ausgebildete Mauro Icardi hat in dieser Spielzeit groß aufgespielt und die Begehrlichkeiten vieler europäischer Topklubs geweckt. Er ist Inters erklärter Wunschspieler, beim abstiegsbedrohten Klub aus Genua führt er mit neun Saisontoren die Torjägerliste an.

"Es wäre eine große Ehre das Trikot von Inter überzustreifen und mit Javier Zanetti, Esteban Cambiasso, Diego Milito und den  anderen Champions zusammenzuspielen". Foto: ww.telam.com.ar

„Es wäre eine große Ehre das Trikot von Inter überzustreifen und mit Javier Zanetti, Esteban Cambiasso, Diego Milito und den anderen Champions zusammenzuspielen“. Foto: http://www.telam.com.ar

Mit Tigres Kreativzentrale, Rubén Botta, scheint hingegen Einigkeit zu herrschen. Neben Inter waren auch Juventus, AS Rom und Tottenham am „El pibe con la zurda magica“ (Der Junge mit dem magischen Linken) interessiert. Doch angeblich hat Botta bereits einen Vorvertrag bei Inter unterschrieben, mit knapp einer Millionen Euro Jahressalär gehört er beim 18-maligen italienischen Meister in die Kategorie Perspektivspieler. Mit Tigre stand Botta im Finale der letztjährigen Copa Sudamericana und in der laufenden Copa Libertadores war er maßgeblich daran beteiligt, dass der kleine Klub aus dem Flussdelta zu Tigre noch in letzter Minute ins Achtelfinale einzog.

Der Kader der Nerazzurri ist schon jetzt gespickt mit Argentinier. Mit Javier Zanetti, Walter Samuel, Matías Silvestre, Esteban Cambiasso, Rodrigo Palacio, Diego Milito, Ricky Alvarez und Juan Pablo Carrizo (alle mit europäischem Pass) stehen bereits acht Argentinier unter Vertrag, kommen die Drei genannten dazu, könnte Inter zur neuen Saison eine komplette argentinische Startelf auf den Rasen schicken.

Andreas Geipel

5 Antworten zu “Inter Mailand bald mit argentinischer Startelf?

  1. das wäre ein ding…wenn die komplet nur mit argentiniern spielen würden…ich glaube das gabs bei einem europäischen verein noch nie….also ich find das TOP…wenn sie damit auch wieder mehr erfolg hätten…warum nicht !!! also zaneti ist auch nicht totzukriegen…ist immer noch topfit der junge…mal sehen wie lange er noch macht…

  2. Vielleicht nicht mehr so lange, denn ich hab gelesen das er sich die Achillessehne gerissen hat. Wenn sich das bestätigt, dann könnte das leider schon das Karriereende bedeuten.

  3. @jens:oh scheiße !!!…diese schlechte nachricht ist an mir vorbeigegangen….also in senem hohem alter kann jedes wehwehchen das ende bedeuten da hast du recht !!! wir hoffen das beste !!!

  4. hallo…ja hat er aber er will weiter machen hat er gesagt ………….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s