Schlagwort-Archive: CA Banfield

Arsenal de Sarandí erstmals Meister – San Lorenzo rettet sich in die Relegation

Der kleine Verein Arsenal de Sarandí ist erstmals argentinischer Meister. Am letzten Spieltag des Torneo Clausura gewann das Team aus der südlichen Peripherie von Buenos Aires  mit 1:0 (1:0) gegen Belgrano. Durch das gleichzeitige Unentschieden von Tigre sicherte sich el arse mit zwei Punkten Vorsprung den Titel.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Boca schwächelt – Meisterschaft wieder offen

Meisterschaftsfavorit Boca Juniors hat sich gegen Abstiegskandidat CA Banfield trotz fast 90minütiger Überzahl nur zu einem beschämenden 1-1 Unentschieden gequält. Weil das Verfolgerfeld durchweg punktete, ist el campeonato zwei Spieltage vor Schluss zu einem Sechskampf geworden. Im Tabellenkeller zeichnet sich immer deulicher ab, daß der nächste Große des argentinischen Fußballs vorm freien Fall in die Nacional B zu stehen scheint. Weiterlesen

Rückblick Teil IV – Torjäger

Goooooooooooool – mehr als nur ein Ausruf! Vielmehr ein Zeichen höchster Ekstase, eine in sich explodierende Emotion, die Vollendung des Spiels, manche behaupten gar: schöner als Sex! Im letzten Teil unseres Rückblicks schauen wir daher auf diejenigen, die die Massen zum Bewegen, zum Entzücken bringen: die Torjäger. Im Fokus steht dabei eine der großen Sturmhoffnungen des Landes. Weiterlesen

Rubén Ramirez will zu Boca

Rubén Ramirez (29) träumt von einem Wechsel zu den Boca Juniors. Dort würde der Torschützenkönig der abgelaufenen Apertura (12 Treffer) auf seine alten Weggefährten Walter Erviti und Trainer Julio Falcioni treffen. Im Kalendarjahr 2010 waren die drei genannten alle noch bei CA Banfield unter Vertrag. Nun könnte es schon sehr bald zu einem Wiedersehen in der Bombonera kommen.

Als Falcioni vor gut einem Jahr das Traineramt bei Boca übernahm, bestand er darauf, seinen Denker und Lenker, Walter Erviti, mitzunehmen. Boca kam dem Wunsch seines Übungsleiters nach und überwies 2,3 Millionen Euro für den Spielmacher. Nun soll mit Rubén Ramirez die dazu passende Tormaschine geholt werden, denn die Verpflichtung eines echten Knipsers gilt als das letzte Puzzlestück in Falcionis Ensemble. Unter Falcioni erzielte Ramirez in 39 Spielen 16 Tore und bereitete 7  weitere vor.

Durch sein öffentliches Zugeständnis zugunsten von Boca, ist Independiente, die ebenfalls an einer Verpflichtung interessiert waren, wohl aus dem Rennen. Wenn Boca ruft, dann kann kaum ein argentinischer Profi widerstehen, es sei denn, er trägt River Plate im Herzen.

Charly be good

Derweil begrüßt man im Nuevo Gasometro zu San Lorenzo den ersten Neuzugang der Saison. Mittelstürmer Carlos Bueno (31) kommt ablösefrei von FC Querétaro zum abstiegsgefährdeten Ciclon. Der Uruguayer, der aufgrund seines Namens auch Charly Good genannt wird, gilt als zuverlässiger Torjäger. Seinen ausgewiesenen Torriecher stellte er bei fast allen seiner Profistationen (u.a. Peñarol, Real Sociedad, Sporting) unter Beweis. In 314 Spielen ließ er der gute Charly 148 mal klingeln. Nun soll er die chronisch schwache Offenive von San Lorenzo wiederbeleben und den drohenden Fall in die Nacional B verhindern.

Andreas Geipel

Walter Erviti geht zu Boca

Die Boca Juniors haben nach der Verpflichtung von Leandro Somoza (und San Lorenzos Diego Rivero) den nächsten Hochkaräter an Land gezogen. Banfields Spielmacher und Falcionis Lieblingsspieler Walter Erviti wird das kreative Mittelfeld der Xeneizes verstärken. Nach 30 langen und schwierigen Verhandlungstagen einigten sich die Vereine auf eine Ablöse in Höhe von rund 2,3 Millionen Euro.  Am gestrigen Dienstag unterzeichnete der technisch brillante Linksfuß einen Drei-Jahres-Vertrag. Weiterlesen

Saisonrückblick auf die Apertura 2010 – Teil II

Im zweiten Teil des Saisonrückblicks widmen wir uns dem Mittelfeld, das Herzstück eines jeden Teams. Für die Top 11 der Apertura stehen den Mittelfeldspielern dabei fünf Positionen zur Verfügung, weitere drei werden im Blickfeld vorgestellt: Von Ballvirtuosen, Dribbelkünstlern, Wasserträgern und Kilometerfressern bis hin zu denjenigen, die tödliche Pässe aus den Ärmeln schütteln können – die ganze Palette konnte abgedeckt werden.  Weiterlesen