Schlagwort-Archive: Instituto de Cordoba

Trezeguet schießt River Plate zurück in die 1. Liga

Ein Jahr nach dem dramatischen Abstieg des argentinischen Rekordmeisters River Plate gibt es wieder Tränen im Estadio Monumental. Diesmal vor Freude. Der Albtraum zweite Liga ist dank zweier Treffer von David Trezeguet und der gleichzeitigen Niederlagen der Konkurrenten Rosario Central und Instituto Córdoba beendet.

Trezeguet erlöst River. Die Sportpresse feiert ihn bereits als neues Vereinsidol, der Aufstieg wird als Wiederauferstehung deklariert.

Weiterlesen

Advertisements

Vorschau auf die kommenden Fußballwochen

Während ganz Europa der  EM entgegenfiebert, bereitet man sich in Argentinien auf einen sehr spannenden Winter vor: River Plate kämpft in der Nacional B um den direkten Aufstieg, San Lorenzo versucht dem Abstieg aus der ersten Liga zu entgehen und die Boca Juniors tanzen gar auf drei Hochzeiten: Das Finale des argentinischen Pokals gegen Racing und Halbfinale in der Copa Libertadores stehen an. Zudem steht man drei Spieltage vor Saisonende mit drei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Argifutbols Vorschau für eure Terminkalender:

Weiterlesen

Aufstiegskampf spitzt sich zu: River gewinnt Topspiel dank Trezeguet

Rekordmeister River Plate bezwingt im Spitzenspiel der Nacional B Tabellenführer Instituto mit 1-0 und befindet sich damit auf bestem Weg zurück in die Erstklassigkeit. Dank einer engagierten Mannschaftsleistung und dem Torinstinkt von Altmeister Trezeguet (8.Saisontreffer) rücken die Millonarios bis auf einen Punkt an das Spitzenteam aus Cordoba heran. Derweil konnte der Tabellendritte, Rosario Central, ebenfalls gewinnen und bleibt in Schlagweite. Verfolger Quilmes AC tritt morgen in Paraná an.

Image

Heiße Phase: Die Topteams ringen acht Spiele vor Schluss um die besten Plätze. Die beiden punktbesten Mannschaften steigen direkt auf, 3. und 4. müssen in die Relegation. (Quelle: Olé)

Mailänder Klubs jagen argentinisches Toptalent

Inter Mailand, Nachbar Milan und der SSC Neapel sind in den Poker um den 18-jährigen Stürmer Paulo Dybala eingestiegen. Dybala, der noch die Schulbank drückt und auf den Spitznamen „la joya“ – das Juwel – hört, spielt in Córdoba bei Instituto, aktueller Tabellenführer der zweiten argentinischen Liga. Weiterlesen