Schlagwort-Archive: Julio Grondona

Arsenal Sarandí Meister in Argentinien – der letzte Wunsch des Paten Grondona?

Einer der in Europa wohl unbekannteren Erstligisten Argentiniens hat die Clasura Meisterschaft 2012 durch einen 1:0 Sieg am letzten Spieltag für sich entscheiden können. Während die Fußballöffentlichkeit des Landes mit dem Abstiegskampf von San Lorenzo, dem Aufstiegskrampf von River Plate und Boca Juniors‘ Finalteilnahme in der Copa Libertadores beschäftigt ist, krönt FIFA-Vizepräsident Julio Grondona auf seine alten Tage sein Lebenswerk als Funktionär: Der von ihm und seinem Bruder 1957 im Süden von Buenos Aires gegründete Arsenal Fútbol Club erringt seinen ersten nationalen Meistertitel.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Und wieder Grondona

AFA-Chef Julio Grondona ist von der Führungsregie des argentinischen Fußballs in seinem Amt mit imposantem Wahlergebnis bestätigt worden – 46:0 Stimmen, ein Kantersieg! Don Julio geht in seine neunte Amtszeit, ein Rekord, der im fußballbegeisterten Argentinien jedoch mit kollektivem Kopfschütteln und Resignation bewertet wird. Weiterlesen

Sieben argentinische Sachen gepackt…

Je nach Interesse, kann man sich hier mal wieder in mindestens sieben verschiedenen Bereichen über den argentinischen Fußball auf den neusten Stand bringen. Argifutbol berichtet über den 2. Spieltag des Torneo Apertura (mit Video-Highlights zu allen Spielen) und liefert unsere Topelf der Begegnungen. Desweiteren erzählen wir von kurioser Werbung während der Übertragungen und über Gary Medel, der sein Team von der Tribüne unterstützt. Außerdem meldete sich ein bekannter Hooliganführer politisch-brisant zu Wort, wir stellen den kolumbianischen Toptransfer von Racing vor und zuletzt wollen wir von nun an immer als siebten Punkt einen Gesang der argentinischen Fanszene vorstellen, erläutern und übersetzen…

Weiterlesen

Ein Porträt des Grauens: Julio H. Grondona oder das Big Man Prinzip


Die argentinische Liga beginnt voraussichtlich eine Woche später als vorgesehen am 22. August. Der bestehende Fernsehvertrag wurde auf Drängen des Verbandspräsidenten von Seiten der Klubs gekündigt und glaubt man den Pressemeldungen dieser Tage, hat es Don Julio sogar geschafft, die neuen Übertragungsrechte der Regierung zu verkaufen, damit alle Spiele der Primera División im öffentlichen Fernsehen gezeigt werden können. Um zu verstehen wer dieser allmächtige Präsident der AFA überhaupt ist, hier sein Porträt des Grauens. Weiterlesen