Schlagwort-Archive: roman riquelme

River triumphiert in Bocas Bombonera

River Plate kann doch noch in Bocas Bombonera gewinnen. Nach Lanzinis Führung (58.) und Riquelmes (68.) herrlichem Ausgleichstreffer, traf Verteidiger Ramiro Funes Mori (86.) kurz vor Spielschluss zum etwas schmeichelhaften Auswärtssieg. Genau vor zehn Jahren gewann River das letzte Mal in der Bombonera. Dank des Dreiers ist Rekordmeister River nur noch einen Zähler hinter Spitzenreiter Colón, Boca liegt mit sechs Punkte Rückstand in Wartestellung.

Die Tore:

Advertisements

River meldet sich zurück, Newell´s lässt Federn

Regen, Flut und Tote: Die Provinz Buenos Aires wurde von heftigen Regenfällen heimgesucht und gerade die Stadt La Plata versank im Chaos. Der Fußball rollte trotzdem, jedoch mit angezogener Handbremse. Nur 15 Tore fielen in den zehn Ligaspielen, genauso wenig wie am 2. Spieltag. Rekordmeister River Plate meldete sich mit einem Big Point zurück im Meisterrennen, während Newell´s Old Boys vor heimischer Kulisse überraschenderweise verlor. Weiterlesen

Böse Überraschung bei Riquelmes Comebackspiel

Es hätte alles so schön laufen können. Sommerlicher Sonntag, nahezu ausverkauftes Haus, das Tabellenschlusslicht zu Gast, man könnte meinen, es hätte kein einfacheres Comebackspiel für Bocas Klublegende Román Riquelme (34) geben können. Doch das seit 26 Spielen sieglose Unión aus Sante Fe donnerte wie ein Tornado durch die Bombonera und besiegte Riquelme & Co hochverdient mit 3-1. Breite Ernüchterung anstelle der großen Fiesta in Boca, die wenigen Gästefans feierten dagegen das überraschende Ende ihrer Negativserie umso ausgelassener. Weiterlesen

Doch kein Comeback: Román Riquelme sagt Boca endgültig ab

Das neue Jahr hätte so schön starten können. Román Riquelme folgt dem Ruf seines alten Weggefährten Carlos Bianchi, Bocas neuem Trainer, und kehrt zu seinem Lieblingsklub Boca Juniors zurück. So zumindest träumte man im Mundo Boca. Jeden Tag geisterten neue Wasserstandsmeldungen um Bocas „größte Klublegende aller Zeiten“ und selbst die größten Pessimisten rechneten mit seiner Rückkehr, nachdem er vor rund sechs Monaten seinen überraschenden Rücktritt erklärt hatte. Doch schon gestern kamen erste Zweifel auf, als ein angeblich vereinbartes Treffen zwischen Klubpräsident Daniel Angelici und dem launischen Spielmacher im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fiel, denn Riquelme kam erst gar nicht und vergnügte sich derweil im Swimmingpool seines Anwesens im Norden der Hauptstadt. Heute morgen ließ er sich dann doch auf dem Vereinsgelände blicken, doch der erwartete Rücktritt vom Rücktritt blieb aus. Mit den Worten „No vuelvo a Boca, tengo palabra“   hat sich Román Riquelme endgültig gegen eine Rückkehr zu Argentiniens Serienmeister entschieden.

Wir beleuchten nochmal die Hintergründe um Riquelmes Abschied.

Weiterlesen

Heraus aus der Krise: Indep´te und River siegen

Satte 33 mal ertönte das unverwechselbare GOOOOOOOOL durch die Stadien des Torneo Inicial. Gleich acht Treffer fielen dabei in Rafaela beim Schlagabtausch mit den Argentinos Juniors, sechs weitere sahen die Zuschauer beim Spiel von Vélez gegen Colón. Auch in Sarandí wurde gejubelt, allerdings nur im Gästeblock. Gegen das zuletzt glücklose River setzte es zuhause ein blamables 0-4 –  der Meister ist derzeit außer Rand und Band. Nur eine Zughaltestelle weiter schlug sich Abstiegskandidat San Lorenzo im Cilindro zu Racing selbst: nach einem Handelfmeter, zwei Eigentoren und zwei Platzverweisen hatte man letztlich Glück, nicht komplett abgeschossen worden zu sein. Und auch die Roten Teufel durften endlich ihren ersten Dreier einfahren und konnten dadurch den letzten Platz im Abstiegsklassement verlassen. Das Abstiegsgespenst bleibt aber dennoch treuer Begleiter der ruhmreichen Traditionsmannschaft. Weiterlesen

Dritter Spieltag: Lanús stolpert zuhause

Eigentlich wollte sich der entthronte Tabellenführer CA Lanús in der Nacht zum Dienstag die Tabellenspitze zurückerobern. Doch Gegner San Martín, eine No-Name-Truppe aus der Weinprovinz San Juan, spielte die Hausherren aus der Hauptstadt nach Strich und Faden über 90 Minuten an die Wand. Ex-River Facundo Affranchino (22) wirbelte über die rechte Seite und legte die beiden ersten Treffer mustergültig auf. Mittelstürmer Gastón Caprari (27) traf doppelt und führt nun  die Torschützenliste mit vier Treffern an. Weiterlesen

Rückblick Teil III – Die 10

Das Mittelfeld – besser gesagt: Die 10. Zuhause der genialsten Dribbler und der elegantesten Zuspieler. Im dritten Teil unseres Rückblicks schauen wir auf die argentinische Königsposition. Weiterlesen