Schlagwort-Archive: Sergio Romero

Auftrag Maracanazo

„Am besten platzieren sie einen Helikopter am Spielfeldrand, dann können sie sofort flüchten, sobald das Endspiel gewonnen ist“, sagt Stürmerlegende Hernán Crespo mit stolzem Lächeln und verschmitzen Blick. Der ehemalige Weltklassestürmer trägt sein Herz auf der Zunge und spricht aus, was 40 Millionen Argentinier denken: „Wir wollen endlich wieder den Titel holen! Am liebsten im Finale gegen den Erzrivalen Brasilien.“ Markante Worte, wie man es aus dem Land des zweifachen Weltmeisters gewohnt ist. Die Albiceleste um Superstar Lionel Messi ist heiss und hat einen klaren Auftrag: Maracanazo, der Finalsieg im altehrwürdigen Estádio do MaracanãWeiterlesen

Advertisements

Romero rettet Punkt gegen starkes Perú

Nach der guten Partie am vergangenen Freitag gegen Paraguay, musste sich die Albiceleste in der gestrigen Nacht bei ihrem Schlussmann Sergio Romero bedanken, nicht als klarer Verlierer vom Platz gegangen zu sein. La Blanquirroja war die deutlich aktivere und motiviertere Mannschaft, jedoch standen Pfosten und Romero einem Sieg über den großen Nachbarn im Weg. Superstar Messi wurde von der peruanischen Deckung komplett aus dem Spiel genommen und auch der zuletzt überragende Di María erwischte einen ganz schwachen Tag – ein Spiel zum Vergessen! Weiterlesen

Nur 0:0 gegen Kolumbien: Ein Fall für den Psychologen?

Auch im 2. Gruppenspiel kam die argentinische Nationalmannschaft nicht über ein Unentschieden hinaus. Über weite Strecken war Kolumbien stärker und erspielte sich deutlich mehr Torchancen. Die Argentinier wirkten nicht nur taktisch ungünstig aufgestellt, sondern auch zunehmend verunsichert.

Weiterlesen

Mit Biegen und Brechen

Martin Palermo hat Diego Maradona gerade noch einmal vor dem Exodus gerettet: mit  dem 2:1 in der Nachspielzeit, sicherte El Loco einer erneut schlechten argentinische Nationalmannschaft  den so dringend benötigten Heimsieg gegen Peru. Durch den späten Überraschungserfolg von Uruguay in der Höhe von Quito bekam Palermos Tor besondere Wichtigkeit und bedeutet für die Selección vor dem Finale von Montevideo den vorläufigen vierten Platz. Weiterlesen

Das Wort hat die Mannschaft

Nach der schwachen Leistung gegen Paraguay kehrte die Nationalmannschaft in der Nacht zum Donnerstag nach Argentinien zurück, denn am Nachmittag ging es für die meisten Spieler gleich zurück zu ihren Clubs nach Europa. Vor der Abreise stellten sich einige von ihnen der Presse und suchten nach Erklärungen für das Unerklärliche. Weiterlesen

Das Torhüterproblem…

Die Probleme, die Oliver Kahn und mit Abstrichen auch Andy Köpke der deutschen Auswahl attestieren, hätte der argentinische Nationaltrainer Maradona wohl nur allzu  gern. Während die einstigen Schnapper der Nation einen Keeper von Weltklasse vermissen verfügt El Diez nichtmal über einen Schlussmann von gehobenen Niveau. Keiner, der auch im Verein seine Klasse nachweist. Ein Schicksal, dass sich Argentinien unter den großen Fußballnationen wohl nur noch mit den Engländern teilen dürfte. Weiterlesen

Maradona gibt Nominierungen bekannt – Mascherano löst Zanetti als Kapitän ab

In seiner ersten Amtshandlung ließ Maradona abermals Muskeln spielen und betonte erneut, dass er der Chef im Ring sei. Weiterlesen