1. Spieltag: San Lorenzo tief im Abstiegskampf

Bei San Lorenzo haben die Fans mehr zu bieten

In Argentinien begann am vergangenen Wochenende die Rückrundenmeisterschaft Torneo Clausura. Ein neuer Meister will nach dem 19. Spieltag gekürt werden. Der Abstieg aus der Primera A wird anhand des Dreijahres-Punkteschnitt ermittelt. Und der Traditionsklub San Lorenzo steht bedenklich da.

Den Spieltag eröffnete am Freitag Meister Boca Juniors gegen Olimpo aus Bahia Blanca. Motiviert durch die Siege gegen Erzrivalen River Plate und angetrieben durch den Rückkehrer Riquelme gewannen die Xeneizes wenig aufregend 2:0 durch Tore von Cvitanich (40.) und Mouche (66.).

Den Spielern von San Lorenzo steht eine harte Rückrunde bevor

Am selben Abend empfing C.A. Lanús den C.A. San Lorenzo de Almagro. Der Gastgeber aus dem Süden von Buenos Aires hatte wenige Tage zuvor eine peinliche Niederlage in argentinischen Pokal gegen Barracas Central hinnehmen müssen. Die Gäste aus Boedo mussten nach einer schwachen Apertura unbedingt zügig punkten, um dem Schicksal von River Plate aus dem Weg zu gehen. In der Sommerpause behauptete man gar, Präsident Abdo sei aus purem Eigennutz Fürsprecher einer Abschaffung des Abstiegs aus Liga Eins zum Reform des Ligasystems. Das Team von San Lorenzo startete allerdings denkbar schlecht und steht nach der 1:4 Niederlage mit schlechtem Punkteschnitt bis zum Hals im Abstiegskampf. Und die Historiker haben bereits ausgekramt: Nur einmal verlor el cuervo ein Auftaktspiel mit 1:4: Im Jahr des Abstiegs 1981. „Für das Wohl des Vereins würde ich meinen Platz räumen“, kündigte Präsi Abdo an.  Nur auf die Fans von San Lorenzo war auch in Lanús wieder Verlass.

Vier torlose Begegnungen beim Saisonauftakt

Die restlichen Begegnungen brachten in der Hitze der Sommersonne wenig Erfrischendes. Der selbst ernannte Titelkandidat Independiente verlor bei San Martín de San Juán mit 0:1, Newell’s erkämpfte beim Debüt von Trainer Tata Marino ein 1:1 gegen Estudiantes. Mehr Tore fielen lediglich in Rafaela, wo La Crema die Gäste aus Banfield mit 3:0 abfertigte.

Die weiteren Ergebnisse:

Belgrano de Córdoba – All Boys 0:0

Vélez Sársfield – Godoy Cruz 1:1

Racing – Tigre 0:0

Argentinos Juniors – Unión de Santa Fé 0:0

Colón de Santa Fé – Arsenal 0:0

Das Tor der Woche erzielte ein alter Bekannter in der zweiten argentinischen Liga: Der dicke Fabbiani in Diensten von Independiente Rivadavia aus Mendoza hält nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit einfach mal drauf. Und trifft von der Mittellinie gegen Almirante Brown.

Advertisements

Eine Antwort zu “1. Spieltag: San Lorenzo tief im Abstiegskampf

  1. noch ist nichts verloren. gegen estudiantes wird wohl cristian chavez sein debut geben, wenn romagnoli regelmässig seine fähigkeiten abrufen kann, wird das zusammen mit ortigoza ein richtig starkes mittelfeld. wenn sich dann noch bueno als die richtige stürmerwahl herausstellt, ist noch alles möglich. etwas viel hypothese, allerdings brillieren die direkten konkurrenten um den abstieg auch nicht gerade mit traumfussball.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s