Topspiel WM-Quali 2014: Albiceleste empfängt Cafeteros

José Pékerman ist zurück in Buenos Aires. Im Monumental zu Núñez wird der in Entre Rios geborene Übungsleiter heute abend auf der Trainerbank der Cafeteros platznehmen, die er seit Januar 2012 dirigiert. Und wer kennt die Albiceleste besser als Pékerman? Durch seine Engagements in der AFA,  Nationaltrainer Argentiniens (2004-2006) und diverser Jugendauswahlteams (1994-2001), hat Super Pékerman mit 21 der 26 von Sabella nominierten Auswahlspieler zusammengearbeitet. „Ziehsohn“ Messi wird die Partie des Tabellenersten gegen den Tabellendritten vorerst von der Seitenlinie aus verfolgen, der angeschlagene Weltfussballer soll zur zweiten Halbzeit reinkommen.

Argentininien - Kolumbien. Anstoß 00.05h deutscher ZEit.

Heute Nacht: Argentininien – Kolumbien, Anstoß 00.05h deutscher Zeit.

Los Cafeteros: Die Rückkehr der Schlüsselspieler

Neben der Rückkehr Pékermans gibt es auch mit einigen Spielern der Gäste ein Wiedersehen am Rio de La Plata. Superstar Radamel Falcao (27) kehrt nach vier Jahren wieder in sein altes Spielzimmer, dem Estadio Monumental, zurück. 2005 begann seine professionelle Karriere beim argentinischen Rekordmeister River Plate, den er 2008 zur letzten Meisterschaft schoss, ehe er seine spektakuläre Europatour einläutete und in nur drei Spielzeiten – für FC Porto und Atlético Madrid – insgesamt über 100 Treffer erzielte, zweimal die Europa League jeweils als Torschützenkönig gewann und sich nunmehr für 60 Millionen Euro Ablöse und 15 Millionen Jahressalär dem AS Monaco angeschlossen hat. Kapitän und Abwehrchef Mario Yépes (37, Milan) drehte 1999 und 2000 die große Ehrenrunde der Meister im Scherpentrikot von River Plate. Falcaos künftiger Klubkollege James Rodriguez (21), für 45 Millionen von Porto zu Monaco gewechselt, begann seine Karriere 2009 beim CA Banfield, wo er sogleich argentinischer Meister wurde. Und auch die dritte Sturmkraft, Téofilo Gutiérrez (28), spielte zwei erfolgreiche wie turbulente Jahre für Racing Club, wurde dort erst Torschützenkönig (Clausura 2011), letztlich aber vom Hof gejagt, nachdem er seinen Torwart Sebastian Saja in der Kabine mit einer Paint-Ball Pistole bedrohte.

Es ist eine „komische befremdliche Situation“ für Pékerman, doch Zeit darüber zu reflektieren, bleibt dem Taktikfuchs nicht. Dem Tabellendritter sitzen die Verfolger aus Chile und Venezuela im Nacken. Auch Peru und Uruguay machen sich noch leise Hoffnungen. Kolumbiens Vier-Punkte Vorsprung ist zwar relativ komfortabel, doch mit Argentinien, Peru, Ecuador, Uruguay und Chile stehen nun fünf Endspiele in Folge an. Das Hinspiel gegen Argentinien wurde trotz Führung noch verloren, Kun Agüero staubte kurz vor Schluss zum 1-2 Endstand ab.

Zusammenfassung des Hinspiels:

Falcao, Mascherano und Messi auf Rekordjagd

Zurück an alter Wirkungsstätte möchte Falcao endlich gegen die Himmelblauen treffen, denn bisher gelang ihm kein einziger Treffer gegen Argentinien. Gemessen an seiner Torquote im Verein fällt Falcao – ähnlich wie auf der Gegenseite Messi – in der Nationalmannschaft ein wenig zurück. In 44 Länderspielen markierte el Tigre bisher 16 Tore, Freddy Rincón (17), Faustino Asprilla (20) und Rekordtorschütze Arnoldo Iguarán (25) möchte er spätestens bei der WM in Brasilien überholt haben.

Auch in der Albiceleste wackeln einige Bestmarken. Mascherano, der morgen 29 Jahre alt wird, steht heute zum 90. Mal für sein Land auf dem Rasen. Schon am Dienstag in Ecuador könnte er mit Diego Maradona (91 Länderspiele) gleichziehen und den fünften Rang der Bestenliste einnehmen, an der Spitze rangiert der ewige Javier Zanetti mit 145 Einsätzen. Lionel Messi wird auf seinen 80. Länderspieleinsatz etwas warten müssen, für ihn wird Walter Montillo vom FC Santos auflaufen, la pulga wird aber höchstwahrscheinlich in der zweiten Halbzeit eingewechselt werden und an seiner Torstatistik arbeiten. Mit 32 erzielten Treffern fehlen dem Superstar vom FC Barcelona nur noch zwei Tore auf Diego Maradona und drei auf Hernan Crespo, Spitzenreiter ist weiterhin Gabriel Batistuta mit 56 Toren.

Argentinien geht trotz Messis vorläufiger Abstinenz als Favorit in die Partie. Im Grunde sprechen alle Zahlen und Fakten für die Hausherren. Der Tabellenerste der WM-Qualifikationsgruppe ist im laufenden Wettbewerb bisher zuhause ungeschlagen (5 Siege , 1 Remis) und hat in Buenos Aires zudem eine positive Bilanz gegen Kolumbien: 2009 (1-0), 2005 (1-0), 2001 ( 3-0), 1997 (1-1), 1993(0-5), 1985 (1-0). Jedoch ist Kolumbien keineswegs chancenlos. Allein die formidable Offensivabteilung um Radamel Falcao, Jackson Martínez (FC Porto) und Youngster James Rodríguez verkörpert Weltklasse. Doch Kolumbiens größtes Ass im Ärmel ist sicherlich José Pekerman. Der Heimkehrer kennt die Stärken und Schwächen seiner ehemaligen Zöglinge bestens und wird seinen Spielplan besonders auf die wacklige Defensive ausgerichtet haben.

Argentinien – Kolumbien, Anstoß: 0.05h

Mögliche Startaufstellung:
Argentinien: 4-3-3
Romero – Zabaleta, Fernández, Garay, Rojo – Biglia, Mascherano, Di María – Montillo, Higuaín, Agüero.

Kolumbien: 4-3-1-2
Ospina – Zuñiga, Zapata, Yepes, Armero – Sánchez, Aguilar, Ramírez – Rodriguez – Falcao, Jackson

Nächster Termin Albiceleste: 11. Juni in Ecuador (23h Anstoß)

Andreas Geipel

21 Antworten zu “Topspiel WM-Quali 2014: Albiceleste empfängt Cafeteros

  1. Übrigens sehr feiner Vorbericht….Kompliment !!!

  2. der sieg wurde geraubt…ganz schlechtes schiedsrichtergespann…die haben das spiel total verpfiffen…ganz reguläres tor und nie und nimmer rote karten!!!

  3. Der Tor-Klau von Buenos Aires! Diese Pappnasen an Pfeife und Fahne haben der Albiceleste den Sieg gestohlen. Bei dem zweiten nicht gegebenen Tor war nicht mal Messi, geschweige denn Kun im Abseits! Und die Rote Karte für Gonzo Higuain war ein schlechter Witz, „dank“ dem der Mittelstürmer und gefährlichster Torschütze aus dem Spiel genommen wurde.
    Ich hoffe in Quito gibt’s dann einen besseren Pfeifenmann!

  4. Der Vorbericht hat mir auch – wie immer – sehr gut gefallen. Macht weiter so, Männers!🙂

    Nach den albernen Schiedsrichter-Entscheidungen vor dem aberkannten Tor von Agüero habe ich mich auch gar nicht gefreut, weil ich genau wusste: Ach, der Treffer wird doch sowieso nicht gegeben. Und so war’s ja leider dann auch.

    Am Dienstag reicht in Ecuador aber auch ein Unentschieden. Immerhin ist Ecuador Zuhause noch ohne Niederlage. Bei uns fehlen Higuain und Zabaleta (Gelbsperre), dafür rückt Banega wieder ins Team. Den Montillo will ich nicht mehr sehen. Der kann ja gar nix…

    Lustige Anekdote am Rande: Welches Trikot habe ich in der Nacht von Freitag auf Samstag getragen? Richtig, mein Higuain-Trikot von der WM 2010. Das hat Glück gebracht.😉

  5. so’ne scheiß leistung habe ich lange nicht mehr gesehen…kaum fehlen ein paar leute schon gehts drunter und drüber !!! in der form braucht man leo auch nicht einwechseln….da fehlt ja ein kompletter spieler auf dem platz..er bewegt sich ja kaum…als erstes hätte ich den palacio vom platz genommen…null durschlagskraft !!! lieber lavezzi bringen da besteht wenigsten ne minimalchance auf ein tor !!! abwehr totalkatastrophe !!! romero ist sowieso n fliegenfänger und hat auch noch glück gehabt das er für das umsebeln keinen elfer bekommen hat…also wenn da nicht mehr an der taktik gefeilt wird wirds in brasilien wieder nichts das steht ja mal fest!!!
    schnell vergessen das ding !!!

  6. Argentina news…laut TyC sport ……….nach dem Tod eines Fans beim spiel Estudiantes de la Plata – CA Lanus hat die Provinz Buenos Aires Gästefans den Besuch von Auswärtsspielen verboten für diese und nächste Sasion…
    ………………..

  7. Spielt Messi morgen Nacht gegen Guatemala ???????

  8. neine denke ich nicht hat wohl andere sorgen🙂

  9. kun du wolltest doch mal auswander oder willst noch weis ich nun nicht .aber überleg dir das genau oder schau dir das mal ein halbes jahr hier an ……das problem hier in argentinie nist nicht fussball gewalt sondern die gesellschaft…..hier wird es immer schlimmer …….argentinien steht meiner meinung kurz vorm konkurs und caos…
    viele die ich kenne wollen nur noch weg ode rsind schon weg in chile oder brasilien arbeiten
    der fussball ist nur das spiegelbild der gesellschaft hier
    caos purdie preise haben sich verdoppelt in ein jahr und es ist kein ende zusehen

    gruss aus recoleta und nächste woche mal wieder in der alten heimat berlin
    schade nur kein fussball ist in berlin

  10. hört sich ja nicht gut an was Du da berichtest….wenn dann sowieso nur provinz und wenn ich spanisch sprechen kann und das kann sich noch hinziehen…ja also Leo ist in guatemala anwesend….kann mir vorstellen das er ne halbzeit spielt….der soll sich wegen den steuergeschäften da bloß nicht verrückt machen…in den knast kommt der auf keinen fall …wenn da was dran ist….drückt er n bisschen was ab und gut ist !!!
    viel spaß in berlin nächste woche wirds hier scheiße heiß bis 40 grad haben sie angekündigt…da kommst Du ja vom winter direkt in den sommer.

  11. 40 grad …………o ………..naja mit die steuer haben sie hier wiede rne rolle rückwärts gemacht also wohl wieder nur eine sommerloch ……..spanisch geht schnell zulernen.und provinz das ist das beste tigre oder so……

  12. Mensch, Kun, normalerweise bist du doch immer so optimistisch. Ich habe das Spiel auch gesehen, und stimme dir zu, dass es wahrlich keine Glanzleistung war. Aber das hatte ich vorher auch nicht erwartet. Letztendlich war’s wie in Bolivien Kampf und Krampf. Mit Zabaleta, Higuain und einem fitten Messi hätten wir definitiv besser ausgesehen. Aber trotz der gefühlten 30 Ecken für Ecuador haben wir nur 1 Gegentor kassiert (klar, Glück war auch dabei). Ich bin mir dennoch sicher: Bei der letzten WM-Quali hätten wir locker noch das 1-2 und 1-3 bekommen.

    Übrigens war die Szene zwischen Romero und Caicedo für mich eine klare Schwalbe des Stürmers. Der Typ ist doch sowieso bei jedem Körperkontakt zusammengesackt und hat erwartungsfroh zum Schiri/Linienrichter geguckt.

    Natürlich wird Sabella bei der WM wohl kaum eine 5er-Kette in der Abwehr aufbieten. Ich find’s auf jeden Fall gut, wenn er ein bisschen experimentiert. Bei unserem komfortablen Stand in der Tabelle kann man sich das leisten. Außerdem wissen wir doch spätestens seit der Qualifikation zur WM 2002 wie viel ein 1. Platz im Klassement wert ist…
    Davon abgesehen, müssen im nächsten Jahr Messi, Di Maria, Agüero und Higuain bei der WM dabei sein. Ansonsten haben wir keine Chance auf den Titel. Da soll mir auch keiner etwas von Plan B erzählen…wir brauchen die fantastischen Vier.

    Ich gehe davon aus, dass Messi heute Nacht gegen Guatemala spielt, sicherlich aber nicht die vollen 90 Minuten. Immerhin kassiert Grondona…ähh…die AFA eine schöne Antrittsprämie.

    @Anonym: Ist denn die Lage bei euch in Argentinien langsam wieder so schlimm wie anno 2001/2002? Ich hoffe doch nicht. Ich habe die Bilder/Szenen noch vor Augen.😦

  13. anonym……..nein nicht ganz so aber erinnert mich sehr daran und das ist auch warum die leute hier panik haben und eigendlich jeden tag demos in der city du kommst so gut wie nicht mehr an dollar oder euro und wenn du in urlaub fliegst nach europa o usa kannst du nur noch 800 euro aus dem automaten ziehen
    wir haben 16200 pesos bezahlt nur für denn flug bs as -berlin und das ist noch ein guter preis.naja jeden tag hört man neue news das geht nicht das wird nicht gemacht und und hauptsache kirchner brind wochenende auf drei canel fussball seid 2009 bis heute sind die preise für alles dopple so hoch ….aber der lohn ist gesunken um 18% laut info argentina …..das sagt alles…….

  14. ja ich hoffe das die platzverhältnisse es heute nacht zulassen das guatemala richtig zerpflückt wird…ich will tore sehen !!! aber der soll diesen palacio draußen lassen..der bringt ja mal garnichts !!!! 4.00 uhr das ist schon ne ganz schöne qual…vorschlafen und wecker stellen…ich hoffe das es sich lohnt und die auch n bisschen was zeigen…den 3 unentschieden am stück geht ja mal garnicht…und da kommt so’n aufbaugegener wie guatemala gerade recht….aber jetzt gehts ja bald
    im freundschaftsspiel gegen italien..ad freue ich mich mal richtig drauf
    endlich mal n richtiger gegner…wo man hinterher weiß wo man wirklich steht.

  15. Ich denke Messi wird spielen, denn als Antrittsgeld ohne Messi bekommt die AFA 1,0 Million, mit Messi 1,5 Mil. Dollar.
    Nochmal zum Spiel gegen Eku, war kein gutes Spiel von Argentina, aber trotzdem waren noch Chancen zum Sieg da. Und immerhin hatte Eku bis dahin ja alle Heimspiele gewonnen. Außerdem ist jetzt schon, wenn ich richtig gerechnet habe, der 5. Platz (Relegation) sicher, die 100% Quali erfolgt dann in Paraguay. Allerdings wird Mascherano fehlen (dumme Aktion). Und was war mit Garay und Fernandez? Sind die beim nächsten Spiel wegen Gelber Karten auch gesperrt?
    Palacios sehe ich auch nicht so stark. Lavezzi gefällt mir besser und die Zukunft gehört meines Erachtens nach Mauro Icardi. Wird Zeit das der mal ne Einladung kriegt.
    Mein Tipp für heute Nacht 3 : 0

  16. Kun na alles wie immer hier …jajajaaaaaajeden tag was neues

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s